Carl Friedrich von Weizsäcker

Carl Friedrich von Weizsäcker, born 1912, is professor emeritus of philosophy. From 1970 to 1980 he was director of the Max-Planck-Institut zur Erforschung der Lebensbedingungen der wissenschaftlich-technischen Welt, which researches living conditions in an increasingly technological society. Major publications in Hanser Verlag include Bewußtseinswandel (1988) Der Mensch in seiner Geschichte (1991), Zeit und Wissen (1992).

Carl Friedrich von Weizsäcker

Awards

1989 Theodor-Heuss-Preis

1988 Sigmund-Freud-Preis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

1984 Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf

1969 Erasmus-Preis

1969 Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst

1963 Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

1959 Bundesverdienstkreuz

1958 Goethe-Preis der Stadt Frankfurt

1957 Max-Planck-Medaille

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag sind erschienen
1971 Einheit der Natur. Studien
1982 Möglichkeiten und Probleme auf dem Weg zu einer vernünftigen Weltfriedensordnung
1983 Wahrnehmung der Neuzeit
1985 Aufbau der Physik
1987 Das Ende der Geduld. »Die Zeit drängt« in der Diskussion
1988 Bewußtseinswandel
1990 Die Zukunft des Friedens in Europa. Politische und militärische Voraussetzungen (Hrsg.)
Bedingungen der Freiheit. Reden und Aufsätze 1989-1990
1991 Der Mensch in seiner Geschichte
1992 Zeit und Wissen
1994 Der bedrohte Friede - heute
1999 Große Physiker. Von Aristoteles bis Werner Heisenberg
2002 Lieber Freund! Lieber Gegner! Briefe aus fünf Jahrzehnten