Bücher A-Z


Andersen

Andersen

Charles Lewinsky

Jonas war ein seltsames Baby. Er weinte selten, übte wie besessen motorische Fähigkeiten; und seine Eltern glaubten sogar manchmal, den wissenden Blick eines Greises in seinem Gesicht zu entdecken. Wie wahr diese Vermutung ist, ahnen sie ...

Zum Buch

Stadt der Verlorenen

Stadt der Verlorenen

Ben Rawlence

Mitten in Afrika zwischen Kenia und Somalia befindet sich das größte Flüchtlingslager der Welt – seit Jahrzehnten. Dadaab ist eine Großstadt. Viele der Bewohner sind hier geboren. Sie dürfen weder arbeiten noch das Lager verlassen. ...

Zum Buch

Evolution

Evolution

Josef H. Reichholf

Wer sind wir Menschen? Woher kommen und wohin gehen wir? Gehören wir zur Natur oder stehen wir über ihr? Und was macht uns zu einer Menschheit, obwohl wir so verschiedene Sprachen, Religionen und Gebräuche haben? Ausgehend von alltäglichen ...

Zum Buch

Prinz Bummelletzter

Prinz Bummelletzter

Sybille Hein

Schnarchnase, Trantüte, Kriechgurke – so nennen ihn seine Brüder, denn Prinz Willibald ist der allergrößte Trödler. Immer kommt ihm etwas dazwischen, wenn er schnell sein will: ein paar Gänseblümchen, die er pflücken muss, oder ein ...

Zum Buch

Das dritte Leben

Das dritte Leben

Juan Villoro

Lange Jahre nach ihrer wilden Zeit als Rockmusiker leben Mario und Tony ein neues Leben. Der eine ist Manager einer gläsernen Hotelpyramide, mitten im tropischen Dickicht an der Küste von Mexiko. Der andere versucht dort gerade, die Bewegungen ...

Zum Buch

Wer mit den Wölfen heult, wird Wolf

Wer mit den Wölfen heult, wird Wolf

Ludwig Harig

Inhaltsbeschreibung folgt

Zum Buch

Pariser Prismen

Pariser Prismen

Karlheinz Stierle

Karlheinz Stierle ist einer der besten Kenner der Paris-Literatur. In diesem Buch schlägt er den großen Bogen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Dabei setzt er neue Schwerpunkte: die Geburt des Paris-Romans während der Juli-Monarchie, das ...

Zum Buch

Die Welt hört nicht auf

Die Welt hört nicht auf

Bilal Tanweer

Die Millionenmetropole Karatschi in Pakistan, „kaputt, schön und aus brutaler Gewalt geboren“, ist eine der größten und doch unbekanntesten Städte der Welt. Bilal Tanweers Romandebüt verknüpft die Geschichten verschiedener ...

Zum Buch

Das Gefühl der Welt

Das Gefühl der Welt

Heinz Bude

Wie ist die Stimmung? Nicht so gut. Von Zuversicht kann keine Rede sein. Wir fühlen uns bedroht, wollen das Erreichte sichern. Wer weiß, was die Zukunft bringt? Für Heinz Bude sind Stimmungen die Gefühle der Gesellschaft. Er analysiert, wie ...

Zum Buch

Redaktionsschluss

Redaktionsschluss

Stefan Schulz

Es ist noch nicht lange her, da wurde die Presse als „Vierte Gewalt“ aufmerksam beobachtet. Heute stellt sich die Frage: Wie viele Zeitungen wird es im 21. Jahrhundert überhaupt noch geben? Und was passiert, wenn kostenlose Medien im ...

Zum Buch

Die Caprice der Königin

Die Caprice der Königin

Jean Echenoz

Nach seinem hochgelobten Roman "14" legt Jean Echenoz, der eleganteste und subversivste Autor der Gegenwartsliteratur in Frankreich, nun funkelnde, hochkonzentrierte Kurzprosa vor. Der alte Lord Nelson pflanzt eigenhändig Eichen, er, der stets ...

Zum Buch

Die Markus-Version

Die Markus-Version

Péter Esterházy

Der Erzähler dieses Markus-Evangeliums à la Esterházy macht sich nichts aus Worten. Er lässt seine Familie – Vater, Mutter, Stiefbruder, zwei Großmütter – in dem Glauben, er sei taubstumm. Und doch ist er der Chronist ihrer Geschichte. ...

Zum Buch