Kulturwissenschaften

Buchtitel (609)
Die Kirchen der Dichter

Die Kirchen der Dichter

Dichtung als Glaubensbekenntnis – als Proklamation oder Ausdruck einer Ideologie, einer Weltanschauung. Oder umgekehrt: Glaubensgemeinschaft, religiöser oder politischer Art, als bergender Ort für Dichter und wegweisend für sein Schreiben. ...

Zum Buch

6,90 €
Die Bilder an den Mauern der Sonnenstadt Lars Gustafsson

Die Bilder an den Mauern der Sonnenstadt

In seinen Essays belegt Gustafsson auf das schönste, wie sich in dieser eigenständigen Gattung Zeitgeschichte, Literatur und Zeitgenossenschaft miteinander verbinden. Der Leser lernt, ohne belehrt zu werden, und gewinnt überraschende ...

Zum Buch

14,90 €
Strawberry Hill Norbert Miller

Strawberry Hill

Horace Walpole (1717-1797) war ein Politiker hinter den Kabinetten, er verkörperte das Ideal der englischen Aufklärung, den gebildeten, unbestechlichen Zuschauer im politischen Getriebe. Zugleich war er jedoch ein Phantast, der seinen Landsitz ...

Zum Buch

19,90 €
Montaigne Jean Starobinski

Montaigne

»Essai« hieß für Michel de Montaigne (1533-1592) noch »Versuch«. Erst durch seine Versuche ist daraus eine literarische Gattung geworden. Für Montaigne ging es um Selbstbeobachtung und Reflexion über Themen wie Freundschaft, Tod, ...

Zum Buch

39,90 €
Sprach-Störungen

Sprach-Störungen

Achtzehn Autoren gehen der Frage nach, was sie am gegenwärtigen Deutsch und dem Sprachgebrauch stört: Walter Helmut Fritz, Dolf Sternberger, Walter Jens, Karl Korn, Christoph Meckel, Hartmut von Hentig, Hans Maier, Helmut Heißenbüttel, ...

Zum Buch

6,90 €
Die erkaltete Herzensschrift Manfred Schneider

Die erkaltete Herzensschrift

Ist die neuzeitliche unaufhörliche Schreibtätigkeit der Selbstoffenbarung und Selbstentblößung eine Selbstverständlichkeit, oder entpuppt sie sich als Mittel der Geschäftigkeit, hinter der der Autor als Person eigentlich unerkannt bleiben ...

Zum Buch

24,90 €
Angst vor Unterhaltung?

Angst vor Unterhaltung?

Dichtung als Glaubensbekenntnis oder Glaubensgemeinschaft als bergender Ort für den Dichter und wegweisend für sein Schreiben? Aus den vorliegenden Essays, Gedichten und Romankapiteln wird deutlich, daß eine »Zugehörigkeit«, egal welcher ...

Zum Buch

6,90 €
Über Gott und die Welt Umberto Eco

Über Gott und die Welt

Eco, der Zeichenleser und Spurensucher, nimmt in unserer Massenkultur Dinge wahr, die uns meist entgehen. Dabei zerlegt er komplexe Zusammenhänge mit verblüffender Leichtigkeit, und seine spielerische Art, mit dem Gegenstand seiner Betrachtung ...

Zum Buch

22,00 €
Mishima oder Die Vision der Leere Marguerite Yourcenar

Mishima oder Die Vision der Leere

Der inszenierte Selbstmord des japanischen Dichters Yukio Mishima 1970 war mehr als nur eine spektakuläre Tat. Er war, so Marguerite Yourcenar in ihrem Essay, der Schnittpunkt zweier entgegengesetzter Pole: des Strebens nach ...

Zum Buch

15,00 €
Literaten im Untergrund Robert Darnton

Literaten im Untergrund

Robert Darnton führt den Leser in die dunkle, auch von der Wissenschaft bislang nicht ausgeleuchtete Welt der Raubdrucker, Hinterstubenverleger, Schmuggler und Polizeispitzel, die sich als literarischer Untergrund hinter der Fassade der ...

Zum Buch

19,90 €
Abschied von der Meisterklasse Ruth Rehmann

Abschied von der Meisterklasse

Hanna Steinbrecher, gescheiterte Meisterschülerin, begleitet ihre Maestra in ein Sanatorium, um die Memoiren der berühmten Solovirtuosin zu schreiben, und schreibend wiederholt sie ihr Scheitern im Schatten der egozentrischen Persönlichkeit, ...

Zum Buch

17,90 €
Sabbioneta - Oder die schöne Kunst der Stadtgründung Gerrit Confurius

Sabbioneta - Oder die schöne Kunst der Stadtgründung

Reisen nach Italien sind auch Reisen in die Geschichte. "Sabbioneta" führt uns fast ohne Umwege ins 16. Jahrhundert zurück. Confurius bringt in seinem Essay die in dem Erscheinungsbild der Vergangenheit erstarrte Anlage Sabbionetas und die ...

Zum Buch

19,90 €