Hanser Berlin

Buchtitel (39)
Es muss schreien, es muss brennen Leslie Jamison

Es muss schreien, es muss brennen

„So klug und radikal ehrlich: Seit Susan Sontag und Joan Didion hat niemand aufregendere Essays geschrieben als Leslie Jamison.“ Daniel Schreiber

Leslie Jamison ist eine der originellsten und couragiertesten Denkerinnen ihrer ...

Zum Buch

25,00 €
Den Wolf einen Wolf nennen Kaveh Akbar

Den Wolf einen Wolf nennen

Kaveh Akbars schreibt Lyrik von fast ungebremster emotionaler Wucht. „Ein herausragender Gedichtband, unverkennbar eigen und von größter Schönheit.“ Roxane Gay

Das Debüt eines außergewöhnlich kraftvollen Lyrikers: Kaveh ...

Zum Buch

20,00 €
In der Ferne Hernan Diaz

In der Ferne

Hernan Diaz’ tiefpoetischer Western-Roman ist „eine Abenteuergeschichte und Meditation über die Bedeutung von Zuhause.“ The Times

Der Hawk ist eine Legende im Kalifornien des Goldrausches: Riesenhaft soll er sein, furchtlos, ...

Zum Buch

24,00 €
Der glückliche Augenblick Jan Wagner

Der glückliche Augenblick

Jan Wagner, ausgezeichnet mit dem Georg-Büchner-Preis, schreibt neue Essays. „Der begnadete Lyriker erweist sich als nicht minder begabter Erzähler.“ Bruno Steiger, NZZ am Sonntag

Jan Wagner ist nicht nur ein begnadeter, er ...

Zum Buch

25,00 €
Bonjour Liberté Julia Korbik

Bonjour Liberté

Wie in „Oh, Simone!“ schreibt Julia Korbik in ihrem neuen Buch über eine weitere große Ikone der französischen Literatur: Françoise Sagan.

Françoise Sagan ist mehr als nur eine Schriftstellerin – sie ist ein Mythos. Mit ...

Zum Buch

20,00 €
Die Raststätte Florian Werner

Die Raststätte

Florian Werner zeigt, dass Raststätten mehr sind als Orte der Pause und des Auftankens. „Raststätten sind Orte der Magie – und dies ist ein magisches Buch.“ Saša Stanišić

Die deutschen Raststätten haben mehr Besucher als ...

Zum Buch

22,00 €
Eine Formalie in Kiew Dmitrij Kapitelman

Eine Formalie in Kiew

Dmitrij Kapitelman erzählt von einer Familie, die in die Fremde zog, um ein neues Leben zu beginnen, und am Ende ohne jede Heimat dasteht. „Erst durch dieses Buch ist das Verstehen der Migration, des Nicht-Dazugehörens und des Dazwischen ...

Zum Buch

20,00 €
Der Tod in ihren Händen Ottessa Moshfegh

Der Tod in ihren Händen

Nach „Mein Jahr der Ruhe und Entspannung“ erzählt Ottessa Moshfegh in ihrem neuen Roman „Der Tod in Ihren Händen“ eine Kriminalgeschichte der anderen Art: spannend, beängstigend, bewegend.

Bei Sonnenaufgang läuft Vesta ...

Zum Buch

22,00 €
Mein Bruder Karin Smirnoff

Mein Bruder

Ein Familiendrama, das auf dem einsamen schwedischen Land spielt – In Karin Smirnoffs Debüt geht es um das Leben. Um Liebe und Gewalt. Um das, was schön, und das, was kaputt ist. Und um das Allerwichtigste: Vergebung.

Jana fährt ...

Zum Buch

24,00 €
Die Kunst der Großzügigkeit Susanne Kippenberger

Die Kunst der Großzügigkeit

Geben macht glücklich. Susanne Kippenberger schreibt über das Schenken als Kommunikationsform: eine Sprache, die man lernen kann.

Überraschung, Erwartung, Glück, Enttäuschung, Kränkung – warum reagieren wir so emotional auf ...

Zum Buch

24,00 €
Irische Passagiere Richard Ford

Irische Passagiere

In seinem Erzählungsband schreibt Richard Ford meisterhaft über die Unvollkommenheit des Menschen. „Wo nichts geziert ist, ist alles berührend.“ Ijoma Mangold, Die Zeit

Die Menschen, von denen Ford in "Irische Passagiere" ...

Zum Buch

22,00 €
Brache Dilek Mayatürk

Brache

Dilek Mayatürk ist eine neue weibliche Stimme in der türkischsprachigen Lyrik – stark, verletzlich, wütend.

„An unser Herz werden wir uns erst dann erinnern, / Wenn es aufhört zu schlagen“. Die Gedichte von Dilek Mayatürk ...

Zum Buch

20,00 €