Neuerscheinungen


Von ihrer Hände Arbeit

Von ihrer Hände Arbeit

John Berger

Mit seiner großen Trilogie über die rauhe savoyardische Landschaft und ihrer Menschen hält John Berger die Erinnerung an eine Lebensform wach, für die es in der modernen Welt keinen Raum mehr gibt: Der erste Teil, „Sau-Erde“, spielt vor ...

Zum Buch

Die Sonnenprinzessin

Die Sonnenprinzessin

David Grossman, Michal Rovner

Stellas Mutter hat einen geheimen Auftrag. Einmal im Jahr ist sie Sonnenkönigin: Sie hilft der Sonne beim Aufgehen und beim Untergehen. Und weil ihre Mutter Sonnenkönigin ist, darf Stella Sonnenprinzessin sein. Dazu muss sie früh aufstehen ...

Zum Buch

Signor Hoffman

Signor Hoffman

Eduardo Halfon

Neues vom „aufstrebenden Stern der lateinamerikanischen Literatur“ (NZZ). In acht Geschichten begibt sich Eduardo Halfon auf die Suche nach dem Gespenst der Identität. Sei es in einem nachgebauten faschistischen Internierungslager in ...

Zum Buch

Vom heimlichen Ehrgeiz, ein Bleistift zu sein

Vom heimlichen Ehrgeiz, ein Bleistift zu sein

Valerio Magrelli

„Die Poesie von Valerio Magrelli ist ein Selbstgespräch, mit dem Bleistift in ein Heft geschrieben, in den tiefsten und stillsten Stunden der Nacht“, schreibt Octavio Paz über den gefeierten Dichter aus Italien, der nun auf Deutsch zu ...

Zum Buch

Erste Erde

Erste Erde

Raoul Schrott

Raoul Schrotts Buch ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem heutigen Wissen über die Welt: Vom Urknall über die Entstehung des Planeten bis hin zu uns unternimmt es den großen Versuch, unsere wissenschaftlichen ...

Zum Buch

Der Augenblick der Fotografie

Der Augenblick der Fotografie

John Berger

Die Fotografie hat immer einen besonderen Stellenwert in John Bergers Werk gehabt. Dieser Band versammelt zum ersten Mal seine Aufsätze zur Fotografie, von den sechziger Jahren bis heute: eine kleine Kunstgeschichte der Sichtbarkeit. Ob er ...

Zum Buch

Schreiben

Schreiben

A.L. Kennedy

A.L. Kennedy ist eine der kühnsten Schriftstellerinnen der englischsprachigen Literatur. Ihre Sprache ist luzide, ihr Schreiben kompromisslos, aufregend und verstörend – aber auch ungemein witzig. In diesem Buch erzählt sie kurzweilig und ...

Zum Buch

Auferstehung

Auferstehung

Lew Tolstoi

Russland im 19. Jahrhundert: Vor vielen Jahren hat der Fürst Nechljudow die junge Maslowa verführt. Jetzt ist er Geschworener, sie aber sitzt als Prostituierte auf der Anklagebank. Und Nechljudow erkennt: Er allein trägt die Schuld an ihrem ...

Zum Buch

Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam?

Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam?

Michael Köhlmeier, Konrad Paul Liessmann

Wer bin ich? Was bedeutet Freiheit? Was ist Schönheit? Immer wieder stoßen wir im Leben auf ganz grundsätzliche Fragen und suchen in der Literatur und in der Philosophie nach Antworten. Michael Köhlmeier ist ein großer Erzähler und Konrad ...

Zum Buch

Die Strenggläubigen

Die Strenggläubigen

Wilfried Buchta

Der militante Islamismus, der den Weltfrieden bedroht, hat seine Gestalt nicht erst in den vergangenen zwei Jahrzehnten gewonnen. Seine moderne Geburtsstunde schlug 1979 in Iran und Saudi-Arabien. Wilfried Buchta, ein intimer Kenner des Nahen ...

Zum Buch

Vertraute Dinge, fremde Dinge

Vertraute Dinge, fremde Dinge

Teju Cole

Teju Cole betrachtet Kunst, wie er die Welt betrachtet: mit dem Blick eines unsystematischen Historikers, der zunächst beobachtet, beschreibt, das Offensichtliche betrachtet, um zum weniger Offensichtlichen vorzudringen, das darunter liegt. ...

Zum Buch

Neben uns die Sintflut

Neben uns die Sintflut

Stephan Lessenich

Uns im Westen geht es gut, weil es den meisten Menschen anderswo schlecht geht. Wir lagern systematisch Armut und Ungerechtigkeit aus, im kleinen wie im großen Maßstab. Und wir alle verdrängen unseren Anteil an dieser Praxis. Der renommierte ...

Zum Buch