Kulturwissenschaften


Vertraute Dinge, fremde Dinge

Vertraute Dinge, fremde Dinge

Teju Cole

Teju Cole betrachtet Kunst, wie er die Welt betrachtet: mit dem Blick eines unsystematischen Historikers, der zunächst beobachtet, beschreibt, das Offensichtliche betrachtet, um zum weniger Offensichtlichen vorzudringen, das darunter liegt. ...

Zum Buch

Franz Grillparzer

Franz Grillparzer

Was macht Franz Grillparzer zu einem modernen Schriftsteller und seine Texte auch im 21. Jahrhundert lesenswert? Mit Band 23 in der Reihe „Profile“ mit Beiträgen zur österreichischen Literaturwissenschaft soll Grillparzer wieder entdeckt ...

Zum Buch

Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam?

Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist, Adam?

Michael Köhlmeier, Konrad Paul Liessmann

Wer bin ich? Was bedeutet Freiheit? Was ist Schönheit? Immer wieder stoßen wir im Leben auf ganz grundsätzliche Fragen und suchen in der Literatur und in der Philosophie nach Antworten. Michael Köhlmeier ist ein großer Erzähler und Konrad ...

Zum Buch

Geschmack

Geschmack

Tom Vanderbilt

Jeder weiß, was er am liebsten isst, welche Farbe er mag und welches die beste Kultserie ist. Aber wie entscheiden wir, was wir gut finden? Sind diese Entscheidungen biologisch begründet oder von persönlichen Erfahrungen geprägt? Tom ...

Zum Buch

Lesen, was kommt!

Lesen, was kommt!

Hanser Literaturverlage

Zehn Sachbücher aus dem Herbstprogramm des Hanser-Verlags: Das sind zehn Bücher, aus denen Sie etwas über sich selbst oder über unsere Welt erfahren können, Bücher, die Ihnen Geschichten erzählen, Zusammenhänge erklären oder die Sie ...

Zum Buch

Wert und Würde

Wert und Würde

Eva Maria Bachinger, Martin Schenk

Seit Eva Maria Bachinger und Martin Schenk ihr Buch "Die Integrationslüge. Antworten in einer hysterisch geführten Auseinandersetzung" publiziert haben, ist viel passiert. Durch die Fluchtbewegungen aus dem Nahen Osten ist die Diskussion ...

Zum Buch

Atlas der seltsamen Häuser und ihrer Bewohner

Atlas der seltsamen Häuser und ihrer Bewohner

Niklas Maak

Plötzlich steht da ein Haus: Eine gigantische Burg aus weißem Holz, errichtet von einem New Yorker Kunstspekulanten. Eine Halbkugel aus Beton, die ein Filmregisseur für sich und seine Geliebte auf einer Steilküste in Sardinien aufgestellt ...

Zum Buch

Ready

Ready

Jan Fischer

Was machen eigentlich die ganzen Erwachsenen, die in der U-Bahn auf dem Handy spielen? Was wurde aus den ersten Kindern, die ganz selbstverständlich mit Computern aufwuchsen? Und warum reden wir nie über das Gefühl des schweren Gameboys in ...

Zum Buch

Akzente 2 / 2016

Akzente 2 / 2016

Nichts bleibt, wo es war: Ortswechsel gehören zur Literatur, weil sie die Wahrnehmung ebenso verrücken wie die Sprache. Jede Verlagerung hat Folgen, ob als Umzug, als Reise oder als Flucht. Nicht erst seit immer mehr Menschen sich nach Europa ...

Zum Buch

Pop macht Angst

Pop macht Angst

Christian David

"German Angst" – Christian David diagnostiziert eine historisch begründete Furcht vor dem Populären und er ruft den Deutschen, aber auch dem Rest von Europa zu: No fear! Es geht ihm nicht darum, die Grenzen zwischen der sogenannten ...

Zum Buch

Wallenhorst Richmann Lehn. Die besten Essays des Jahres

Wallenhorst Richmann Lehn. Die besten Essays des Jahres

Max Wallenhorst, Pascal Richmann, Isabelle Lehn

Funktionieren die Liebe und das utopische Denken vielleicht in Internetforen, unterfüttert mit Science Fiction, Resten von Philosophie und ganz vielen Links? Wozu schrubbt der Düsseldorfer Zahnarzt Hermann Klaas in der South Bronx immer wieder ...

Zum Buch

Pariser Prismen

Pariser Prismen

Karlheinz Stierle

Karlheinz Stierle ist einer der besten Kenner der Paris-Literatur. In diesem Buch schlägt er den großen Bogen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Dabei setzt er neue Schwerpunkte: die Geburt des Paris-Romans während der Juli-Monarchie, das ...

Zum Buch