Klassiker & Werkausgaben


Das Gewissen der Worte

Das Gewissen der Worte

Elias Canetti

Die fu?nfzehn Essays, die Elias Canetti unter dem so bezeichnenden Titel "Das Gewissen der Worte" zusammengefasst hat, sind zugleich persönlich und universell: Das Öffentliche und das Private, so Canetti, lassen sich nicht mehr voneinander ...

Zum Buch

Aufzeichnungen für Marie-Louise UND Liebhaber ohne Adresse

Aufzeichnungen für Marie-Louise UND Liebhaber ohne Adresse

Elias Canetti

Auf dem Land nahe der durch die deutschen Bombenangriffe zerstörten Stadt London lernen sich zwei Wien-Flu?chtlinge kennen, die sich nie zuvor begegnet sind: die Malerin Marie-Louise von Motesiczky, Kind aus reichem Haus, die ihre alte Mutter ...

Zum Buch

Aufsätze und Reden

Aufsätze und Reden

Elias Canetti

In seinen Aufsätzen und Reden hat sich Elias Canetti vielfältig mit den Ku?nsten auseinandergesetzt: mit der Literatur – von Johann Peter Hebel u?ber Gottfried Keller bis zu Franz Kafka, Marcel Proust und James Joyce –, mit der Bildhauerei ...

Zum Buch

Gespräche

Gespräche

Elias Canetti

Die hier versammelten Unterhaltungen und Interviews Elias Canettis mit Dichtern, bildenden Ku?nstlern, Theatermachern, Literaturwissenschaftlern und Journalisten, einschließlich des beru?hmten Gesprächs mit Theodor W. Adorno, fu?hren Canettis ...

Zum Buch

Wesire und Konsuln

Wesire und Konsuln

Ivo Andric

Napoleon steht auf der Höhe seiner Macht. Bosnien, wie fast der ganze Balkan, gehört zum Osmanischen Reich – und in der kleinen bosnischen Stadt Travnik residiert ein Wesir des Sultans. Die Zeit zwischen 1806 und 1813 wird von ihren ...

Zum Buch

Sturmhöhe

Sturmhöhe

Emily Brontë

Cathy Earnshaw und ihr Stiefbruder, das Findelkind Heathcliff, sind einander bedingungslos zugetan und beide gleichermaßen wild und kompromisslos. Als ihre Freundschaft zu Liebe wird, beginnt eine Tragödie auf Leben und Tod. Cathy heiratet den ...

Zum Buch

Wer mit den Wölfen heult, wird Wolf

Wer mit den Wölfen heult, wird Wolf

Ludwig Harig

Der Krieg ist vorbei: Der bald achtzehnjährige Ludwig Harig wird am 6. Mai 1945 auf der Schwäbischen Alb "befreit", aus einem begeisterten Jung-Nazi soll ein Demokrat werden, aus dem Schüler einer nationalsozialistischen Erziehungsanstalt ein ...

Zum Buch

Der dritte Mann

Der dritte Mann

Graham Greene

Wien in der Nachkriegszeit: Die vier Besatzungsmächte haben die Stadt aufgeteilt, der Schwarzmarkt blüht. Einer der mysteriösesten Schieber ist Harry Lime, der seinen Jugendfreund und Schriftsteller Rollo Martins nach Wien einlädt. Doch bei ...

Zum Buch

Der Engel mit der Posaune

Der Engel mit der Posaune

Ernst Lothar

Wien, Innere Stadt: Über dem Eingang des Hauses Seilerstätte 10 prangt ein Engel aus Stein, der die Posaune bläst. Im Haus lebt die weitverzweigte Klavierbauerfamilie Alt, deren Aufstieg und Untergang in einem Generationen umfassenden ...

Zum Buch

Die Brücke über die Drina

Die Brücke über die Drina

Ivo Andric

Dieser monumentale historische Roman erschien 1945 und hat den Weltruhm von Ivo Andric begründet, der 1961 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Erzählt wird von einer Brücke, die bei Wischegrad, einer Stadt in Bosnien nahe der Grenze zu ...

Zum Buch

Nehmt mich bitte mit. Eine Weltreise per Anhalter

Nehmt mich bitte mit. Eine Weltreise per Anhalter

Katharina von Arx

Eine verblüffende Wiederentdeckung: Zu Beginn der 50er Jahre unternahm eine junge Frau eine Weltreise, allein und ohne Geld in der Tasche. Von Wien aus schafft sie es über Indien, Burma und Japan bis in die USA. Unterwegs entgeht sie nur knapp ...

Zum Buch

Die Gesandten

Die Gesandten

Henry James

„Die Gesandten“ ist ein Klassiker der amerikanischen Literatur, ein Entwicklungsroman zwischen alter und neuer Welt: Chad Newsome soll nach Hause kommen. Doch als Lambert Strether ihn heimbringen will nach Massachusetts, ist Paris nicht der ...

Zum Buch