Geschichte, Politik, Gesellschaft


Briefe

Briefe

Hans Werner Richter

Hans Werner Richter war drei Jahrzehnte lang die leitende Figur der Gruppe 47, jener zentralen Literatengruppe der ersten Nachkriegsjahrzehnte. Zum fünfzigsten Jahrestag des ersten Treffens erscheint dieser Band mit gut 400 Briefen von und an ...

Zum Buch

Sainte-Beuve

Sainte-Beuve

Wolf Lepenies

Das Porträt von Augustin Sainte-Beuve, dem größten Kritiker im Paris des 19. Jahrhunderts. Jeden Montag wartete das gebildete Pariser Publikum mit Ungeduld auf seine Artikel in der Tageszeitung. In seinem Haus verkehrten die literarischen ...

Zum Buch

Kapo

Kapo

Aleksandar Tisma

Vilko Lamian, der verfolgte Jude, schlägt sich als Kapo auf die Seite der Unterdrücker. Nach dem Krieg wird er seine Ängste und Obsessionen nicht mehr los. Vor allem verfolgt ihn das Bild einer Frau, Helena Lifka, deren Notsituation im Lager ...

Zum Buch

Wien, Juli 1999

Wien, Juli 1999

Milo Dor

Milo Dor, der Grandseigneur der österreichischen, der mitteleuropäischen Literatur, dessen Biographie sich liest wie ein Roman, legt mit "Wien, Juli 1999" eine Zukunftsvision vor, wie sie provozierender nicht sein könnte: Die "Bewegung" hat ...

Zum Buch

Eremit in Paris

Eremit in Paris

Italo Calvino

Die Autobiographie des berühmten italienischen Schriftstellers in Fragmenten. Er behielt zeit seines Lebens etwas von einem Nomaden: Geboren in Kuba, aufgewachsen in San Remo, lebte er später in Turin, Paris und in Amerika. Diese Sammlung ...

Zum Buch

Der Barbar

Der Barbar

Manfred Schneider

Barbarisch werden heute die Hooligans, Punks oder Skinheads genannt. Die alten Griechen bezeichneten den Rest der Welt außerhalb ihrer Kultur so, Jesus wurde von Römern und Urchristen Barbar genannt. Luther sprach so von sich, und Hitler ...

Zum Buch

Die Straßen von Wilna

Die Straßen von Wilna

Czeslaw Milosz

Czeslaw Milosz, der litauische Dichter polnischer Sprache, erinnert sich an das Wilna seiner Kindheit: ein Gedankenspaziergang durch die Straßen einer lebendigen, vielsprachigen und kosmopolitischen Stadt mit einer langen, wechselvollen und ...

Zum Buch

Panther im Keller

Panther im Keller

Amos Oz

Israel zur Zeit der englischen Besatzung: Profus hat sich mit einem englischen Sergeanten angefreundet. Eines Morgens steht an der Hauswand: »Profus ist ein gemeiner Verräter«. Das ist so ziemlich der gemeinste Vorwurf für einen ...

Zum Buch

Das sexuelle Bollwerk

Das sexuelle Bollwerk

Harry Mulisch

Mulisch zeichnete zu Wilhelm Reichs 100. Geburtstag am 24. März 1997 die Geschichte eines Mannes nach, der in Wien schon früh unter den Einfluß der zwei wichtigsten Theorien unseres Jahrhunderts geriet: Psychoanalyse und Marximus. Mulischs ...

Zum Buch

Die Fliege in der Suppe

Die Fliege in der Suppe

Charles Simic

Als Charles Simic drei Jahre alt war, bombardierten die Deutschen seine Heimatstadt Belgrad. Die Mutter wandert mit den Kindern zuerst nach Paris aus und schließlich nach Amerika, wo Simic nach Jahren der Trennung den geliebten Vater, einen ...

Zum Buch

Die wir lieben

Die wir lieben

Aleksandar Tisma

Novi Sad nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Zeiten sind schlecht, und die Prostitution ist verboten. Doch das Geschäft der Kupplerinnen blüht, solange sie nicht erwischt werden. Da ist Miluska, die ihre Kunden in ihrer schimmligen ...

Zum Buch

Fluchtgeschwindigkeit

Fluchtgeschwindigkeit

Paul Virilio

In einer Zeit, da sich jeder Gedanken über die Meinungsfreiheit und über die politische Rolle der Medien in der Gesellschaft macht, ist es zwingend, auch nach der Wahrnehmungsfreiheit des Individuums und nach deren Bedrohung zu fragen, die von ...

Zum Buch