Zwischenstationen

Vladimir Vertlib

Vladimir Vertlib erzählt die Geschichte von den Irrwegen einer russisch-jüdischen Familie auf dem Weg in die erhoffte Freiheit. Die Stationen der Reise sind Wien, Israel, Holland, Italien, die USA und abermals Wien, wo die Familie, einem Bumerang gleich, immer wieder landet. Während die einzelnen Etappen meist überraschend komisch und grotesk enden, gleichen sich Fremdheitserfahrungen in den "Zwischenstationen".

Über den Autor

Vladimir Vertlib

Vladimir Vertlib

Vladimir Vertlib, geboren 1966 in Leningrad, emigrierte 1971 mit seiner Familie nach Israel, übersiedelte 1981 nach Österreich, Studium der Volkswirtschaftslehre, lebt als freier Schriftsteller in Salzburg. Bei Deuticke erschienen ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Vladimir Vertlib

Alle Bücher von Vladimir Vertlib

Weitere Empfehlungen für Sie

Zwischenstationen

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend