Zwiespalt der Seele

Graham Greene

Die meisten Entscheidungen, die der junge Schmuggler Andrews trifft, sind geprägt von seinen persönlichen Angstgefühlen. Als er, provoziert durch ständige Hänseleien, seine Kumpanen verrät, löst er eine Kettenreaktion aus: Aus Frucht vor Entdeckung verläßt er seine Geliebte Elizabeth, die sich daraufhin das Leben nimmt. In dieser Situation bekennt sich Andrews als "Mörder" Elizabeths und kann sich durch diesen Akt der Verantwortung, schließlich von seiner Unsicherheit befreien.

Über den Autor

Graham Greene

Graham Greene

Graham Greene, 1904 in Berkhamsted / England geboren, 1991 in Vevey / Schweiz gestorben. Sein Werk umfasst alle Gattungen der Literatur, viele seiner Romane wurden mit großem Erfolg verfilmt. Bei Zsolnay sind zuletzt Der stille ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Graham Greene

Alle Bücher von Graham Greene

Weitere Empfehlungen für Sie

Zwiespalt der Seele

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend