Zur Phänomenologie des Snobs

Zur Phänomenologie des Snobs

Gert Hofmann

Was ist ein Snob? Ein Mensch, der sich mit Attributen versieht, die ihn von der Masse unterscheiden. Ein Mensch, der mit möglichst wenigen anderen Menschen verwechselt werden will. Sind wir also alle Snobs? Gert Hofmann erzählt in seinen Texten von einer Alltagswelt, in der es darum geht, das höchste Maß der Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Er erzählt Geschichten mit minimalistischem Witz und verbeugt sich vor Snobs wie Flaubert und Henry James.


Über den Autor

Gert Hofmann

Gert Hofmann wurde 1931 in Limbach/Sachsen geboren und starb 1993 in Erding bei München. Er war freier Schriftsteller und erhielt zahlreiche literarische Auszeichnungen, darunter den Ingeborg-Bachmann-Preis, den Alfred-Döblin-Preis ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Zur Phänomenologie des Snobs

Presse

"Gert Hofmann war [...] einer der besten Stilisten der deutschen Nachkriegsliteratur und immer noch ein Geheimtip."
Peter Urban-Halle, Die Welt, 28.01.06

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend