Woher eine Ethik nehmen?

Woher eine Ethik nehmen?

Kurt Marti, Robert Mächler

Nach welcher Moral können wir leben, wenn wir nicht glauben? Der Disput zwischen dem Theologen Kurt Marti und dem Agnostiker Robert Mächler beschäftigt sich mit der Frage, ob humanistische Überzeugungen oder Grundsätze ohne Religion überhaupt möglich sind. Ob die Vernunft in der Lage ist, selbst die Basis und die Maßstäbe zu liefern für das, was zu den Grundwerten unserer bürgerlichen Gesellschaft gehört: Menschenrechte, Chancengleichheit, Respekt vor dem Leben.


Über den Autor

Kurt Marti

Kurt Marti

Kurt Marti wurde 1921 in Bern geboren, wo er auch heute lebt. Er studierte zunächst zwei Semester Rechtswissenschaft, dann Theologie in Bern und in Basel, wo ihn Karl Barth maßgeblich prägte. Er war Pfarrer in ...

Mehr über den Autor

Über den Autor

Robert Mächler

Robert Mächler

Robert Mächler, 1909 bis 1997, studierte an der Universität Bern. Er war Lokalberichterstatter im 'Bund' dann des 'Badener Tagblatts'. Seit 1961 Schriftsteller und Journalist in Aarau, Mitarbeit an der Robert-Walser-Gesamtausgabe.

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Kurt Marti

Alle Bücher von Kurt Marti

Weitere Empfehlungen für Sie

Woher eine Ethik nehmen?

Presse

"Der Briefwechsel zwischen Kurt Marti und dem Agnostiker Robert Mächler über ethische Fragen und solche des Glaubens ist ein eindrückliches und aktuelles Dokument." Buchjournal

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend