Verliebte Feinde

Verliebte Feinde

Wilfried Meichtry

Eine private, politische und kulturelle Zeitgeschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert: die Biographie einer radikalen Frauenrechtlerin und eines einflussreichen katholischen Intellektuellen. Die Juristin Iris von Roten - mit ihrem feministischen Manifest "Frauen im Laufgitter" wurde sie 1958 über Nacht berühmt - und der Politiker und Jurist Peter von Roten führten eine für die damalige Zeit radikale Beziehung. In ihrer Ehe galt die völlige Eigenständigkeit jedes Partners in ökonomischen, beruflichen und sexuellen Belangen. Zum Start des Kinofilms 2013 (Drehbuch: Wilfried Meichtry) ist diese außergewöhnliche Geschichte eines Paares zwischen Liebe und Politik endlich wieder zugänglich.


Über den Autor

Wilfried Meichtry

Wilfried Meichtry

Wilfried Meichtry, geboren 1965 in Leuk-Susten im Wallis, ist promovierter Historiker und Germanist. Nach dem Studium arbeitete er als Gymnasiallehrer, seit 2002 ist er selbständiger Publizist. Meichtry konzipiert Ausstellungen und ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Wilfried Meichtry

Alle Bücher von Wilfried Meichtry

Weitere Empfehlungen für Sie

Verliebte Feinde

Videos

Trailer zum Film "Verliebte Feinde"

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend