Unerzählt

Unerzählt

W.G. Sebald

W. G. Sebald, der im Jahr 2001 verstorbene Schriftsteller, war ein lebenslanger Bewunderer des hyperrrealistischen Malers und Radierers Jan Peter Tripp. Ihr erstes gemeinsames Buch erscheint nun als eine Art Vermächtnis einer langen Künstlerfreundschaft: 33 Augenpaare und 33 kurze Texte. Die numerierte Sonderausgabe enthält ein von Tripp signiertes Porträt Sebalds.


Über den Autor

W.G. Sebald

W. G. Sebald, geboren 1944 in Wertach, starb 2001 in England. Bei Hanser erschienen zuletzt Luftkrieg und Literatur (1999), Austerlitz (Roman, 2001), Unerzählt (2003, mit Bildern von Jan Peter Tripp), Campo Santo (2003) und Über das ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von W.G. Sebald

Alle Bücher von W.G. Sebald

Weitere Empfehlungen für Sie

Unerzählt

Presse

"Dieses Buch verströmt de besondere Wärme Sebalds, jene bedingungslose Teilhabe am Leben durch die Arbeit des Schreibens ... Groß mutet es an, einfach und lebensnah."
Hans-Joachim Neubauer, Rheinischer Merkur, 20.03.03

"Die wirklich großen Schriftsteller, heißt es, erkennt man bereits an einem einzigen Satz. Bei W.G. Sebald ist das ohne Zweifel der Fall."
Oliver Pfohlmann, Saarbrücker Zeitung, 08.05.03

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend