Stierhunger

Stierhunger

Linda Stift

Eine junge Frau lernt eine ältere Dame kennen, die der Kaiserin Sisi ähnelt und ihr anbietet, sich einen Gugelhupf mit ihr zu teilen. Sie nimmt die Einladung spontan an. Einladung folgt auf Einladung, harmlose Museumsbesuche erweisen sich als geplante Raubzüge, auf denen etwa die Kokainspritze der Kaiserin erbeutet wird. Und bald hat auch die überwunden geglaubte Fresssucht, der "Stierhunger", wieder von ihr Besitz ergriffen.
Linda Stift führt uns mit diesem Roman hinter die brüchigen Fassaden des alltäglichen Lebens, dorthin, wo der Wahnsinn stets ganz nahe ist.


Über den Autor

Linda Stift

Linda Stift

Linda Stift, geboren 1969 in der Südsteiermark, Studium der Germanistik, lebt als freie Schriftstellerin in Wien. Zahlreiche Preise und Stipendien; ihr Debütroman Kingpeng (2005) wurde viel beachtet, 2007 folgte der Roman Stierhunger ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Linda Stift

Alle Bücher von Linda Stift

Weitere Empfehlungen für Sie

Stierhunger

Presse

"Verspielt und leichtfüßig bearbeitet sie das historische Material, transponiert es in die heutige Welt." Alexandra Millner, Falter, 10.10.07

"Mit großer suggestiver Kraft erzählt Linda Stift von einer jungen Frau, die in ihrer Orientierungslosigkeit zur Gesetzesbrecherin wird."
Prinz, September 2007

"Ein solch maliziöser Psychothriller kann nur in Wien entstehen." Katrin Hillgruber, KulturSPIEGEL, 26.11.2007

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend