Stella
Takis Würger

Stella

Erscheinungsdatum: 11.01.2019

Details zum Buch
  • Erscheinungsdatum: 11.01.2019
  • 224 Seiten
  • Hanser Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-25993-5
  • Deutschland: 22,00 €
  • Österreich: 22,70 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-26283-6
  • E-Book Deutschland: 16,99 €

Der neue Roman von Takis Würger: „Man beginnt dieses Buch mit Skepsis, man liest es mit Spannung und Erschrecken, man beendet es mit Bewunderung.“ Daniel Kehlmann
Es ist 1942. Friedrich, ein stiller junger Mann, kommt vom Genfer See nach Berlin. In einer Kunstschule trifft er Kristin. Sie nimmt Friedrich mit in die geheimen Jazzclubs. Sie trinkt Kognak mit ihm und gibt ihm seinen ersten Kuss. Bei ihr kann er sich einbilden, der Krieg sei weit weg. Eines Morgens klopft Kristin an seine Tür, verletzt, mit Striemen im Gesicht: "Ich habe dir nicht die Wahrheit gesagt." Sie heißt Stella und ist Jüdin. Die Gestapo hat sie enttarnt und zwingt sie zu einem unmenschlichen Pakt: Wird sie, um ihre Familie zu retten, untergetauchte Juden denunzieren? Eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht – über die Entscheidung, sich selbst zu verraten oder seine Liebe.

Takis Würger

Takis Würger

Takis Würger, geboren 1985, hat an der Henri-Nannen-Journalistenschule das Schreiben gelernt und Ideengeschichte in Cambridge studiert. Er arbeitet als Redakteur für das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. 2017 erschien sein Debütroman ...

Mehr über Takis Würger

Weitere Empfehlungen für Sie

Stella

5 Fragen an …

Takis Würger

Stella Goldschlag hat wirklich gelebt – wie wurde sie zur Romanfigur?
Wir saßen in einer heißen Berliner Nacht auf dem Bordstein und haben Bier getrunken. Wir sprachen über das Musical Cabaret und da sagte mein Freund, das sei ja so ähnlich wie in der Geschichte von Stella Goldschlag. Ich wusste nicht, wer das war. Er erzählte es mir. Ich fragte ihn, ob es über diese Frau einen Roman gebe. Er sagte, er habe keine Ahnung. Ich habe es sofort nachgeschlagen. Am nächsten Tag habe ich die Arbeit am Roman begonnen.

Was reizte Sie an der Geschichte?
Ich war fasziniert davon, wie in Stellas Leben Leichtigkeit und Terror nebeneinanderlagen. Stella Goldschlag musste als junge Frau Entscheidungen treffen, die so grauenhaft und komplex waren, wie ich sie hoffentlich nie treffen muss.

Wie geht ein Romanautor mit der Schuld einer Heldin um?
Als Autor habe ich mich in der seltsamen Situ­ation befunden, dass ich die fiktive Stella aus meinem Roman gleichzeitig lieben, hassen, begehren, foltern, verlassen und verraten durfte. Das klingt irgendwie schön und cool, aber daran ist nichts cool. Stella hat mich dazu gezwungen, Antworten auf Fragen zu finden, die ich nie finden wollte.

Welche Rolle spielt die Stadt Berlin in Ihrem Roman?
Berlin ist heute schon eine Stadt, die so bebt, dass sie mir gleichzeitig Angst und Freude bereitet. Im Jahr 1942, dem Jahr, in dem Stella spielt, muss Berlin der Wahnsinn gewesen sein. Die Stadt war voll mit Soldaten, mit geheimen Jazzclubs, mit Geld und Armut, Kokain und ver­stecktem Champagner, es gab das Adlon, Flugabwehrkanonen, Hitler, Tanzsäle und Sammellager für gefangene Juden.

Und schließlich: Warum sind Ihre Bücher so kurz?
Ich weiß nicht, wie Sie Bücher halten, wenn Sie lesen. Ich hab so einen seltsamen Griff mit der rechten Hand entwickelt, der ein wenig so aussieht wie das Hang-Loose-Surferzeichen. Ich halte das Buch mit Daumen und kleinem Finger. Geht super. Kann ich sehr empfehlen. Geht aber nur, wenn Bücher weniger als 250 Seiten haben, sonst sind die zu schwer. Außerdem: Mein bester Freund und einer meiner wichtigen Leser hat zwei kleine Kinder. Seine Tochter ist erst ein paar Monate alt. Ich hab seine Hilfe gebraucht bei diesem Roman, seinen Rat, aber ich konnte ihm nicht zumuten, hunderte von Seiten zu lesen. Da hab ich dann ordentlich gekürzt, bevor er das Rohmanuskript bekam.

Termine

Takis Würger : "Stella" | Zur Veranstaltungs-Website

Hamburg
Lüders Buchhandlung & Antiquariat,
Heußweg 33,
20255 Hamburg

Takis Würger : "Stella" | Zur Veranstaltungs-Website

Buchholz in der Nordheide
Buchhandlung Slawski,
Bremer Straße 3,
21244 Buchholz in der Nordheide

Takis Würger : "Stella" | Zur Veranstaltungs-Website

Lüneburg
Lünebuch GmbH,
Bardowicker Str. 1,
21335 Lüneburg

Alle Termine zum Buch
Alle Termine

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend