Steine

Roger Caillois

Aus dem Zusammenprall von Chaos und Ordnung erwachsen die rätselhaften Gestaltungen, Quarzskelett und Quarzphantom, Krankheiten des Kristalls gleichsam, die seine ohnehin transparente Körperlichkeit bis zum Schein, ja sogar zur Abwesenheit sublimieren. Caillois führt die Träumerei des chinesischen Kalligraphen und Steinsammlers Mi Fu weiter zu einer Idee der Unsterblichkeit, die das Sein von Mensch und Stein miteinander versöhnt.

Über den Autor

Roger Caillois

Roger Caillois, 1913 in Reims geboren, schloß sich früh der Gruppe der Surrealisten an. Er war Mitglied der Académie Francaise und wurde mit zahlreichen Preisen, u.a. dem Grand Prix National des Lettres, ausgezeichnet. Für ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Roger Caillois

Alle Bücher von Roger Caillois

Weitere Empfehlungen für Sie

Steine

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend