So sprach Achill

So sprach Achill

Alessandro Baricco

Das älteste Epos des Abendlandes in einer neuen und ungewöhnlichen Bearbeitung: In Alessandro Bariccos Nacherzählung der „Ilias“ soll nicht die Muse „den Zorn des Achilles“ singen, sondern die Figuren selbst kommen zu Wort. Der edle Hektor, der listenreiche Odysseus, der rachsüchtige Achilles und der göttergleiche Paris schildern die blutigen Schlachten der Antike zwischen Griechen und Troianern aus ihrer ganz persönlichen Perspektive. Baricco, Italiens wichtigster Autor seiner Generation, erzählt uns die „Ilias“ als äußerst menschliche Geschichte und schafft eine anregende Lektüre für alle, die die „Ilias“ schon kennen oder kennenlernen möchten.


Über den Autor

Alessandro Baricco

Alessandro Baricco, 1958 in Turin geboren, studierte Philosophie und Musikwissenschaft. Er ist Mitherausgeber verschiedener Literaturzeitschriften und von La Repubblica. 1994 gründete Baricco zusammen mit Freunden die Scuola Holden, ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Alessandro Baricco

Alle Bücher von Alessandro Baricco

Weitere Empfehlungen für Sie

So sprach Achill

Presse

"Baricco hat den homerischen Text zu einer kompakten, flüssigen und spannenden Geschichte umgearbeitet." NZZ am Sonntag, Stefana Sabin, 30.10.2011

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend