Roula Rouge
Mathias Nolte

Roula Rouge

Lieferstatus: sofort lieferbar Beim Buchhändler bestellen
Lieferstatus: sofort lieferbar Beim Onlinehändler bestellen
Details zum Buch
Roman
  • Erscheinungsdatum: 03.03.2007
  • 368 Seiten
  • Deuticke Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-552-06053-1
  • Deutschland: 21,50 €
  • Österreich: 22,10 €


Jonathan Schotter hat seine Frau Susanne an einen argentinischen "Dichter und Polospieler" und seinen Job in einer Münchner Werbeagentur, in der er früher ein großer Star war, an einen wesentlich jüngeren Kollegen verloren. Er landet in Berlin und streift als distanzierter Beobachter durch die Stadt; vom Leben erwartet er nicht mehr allzu viel. Da trifft er in der
S-Bahn eine junge Frau, die ihn fasziniert. Als sie ihren Laptop im Zug vergisst, nimmt Jonathan diesen mit nach Hause. Um die Unbekannte kennenzulernen, recherchiert er wie ein Besessener, knackt Codes, liest die E-Mails der geheimnisvollen Frau, die sich "Roula Rouge" nennt. Und dann schafft er es, ein scheinbar zufälliges Treffen zu arrangieren ...

Mathias Nolte

Mathias Nolte

Mathias Nolte, geboren 1952 in Reinbek, arbeitete nach einer Lehre als Verlagsbuchhändler als Journalist und lebt heute als freier Autor in Berlin und München. Mit seinem 2007 bei Deuticke erschienenen Roman Roula Rouge war er auf ...

Mehr über Mathias Nolte

Weitere Empfehlungen für Sie

Roula Rouge

Presse

"Ein hinreißender Liebesroman zwischen Charlottenburg und Prenzlauer Berg, zwischen Stillstand und Aufbruch und schließlich eine kurze Geschichte vom langen Gleiten durch die Zeit." Verena Araghi, SPIEGEL, 19.3.2007

"Mathias Nolte hat mit "Roula Rouge" einen packenden Liebeskrimi geschrieben, der einen literarisch mit auf die Reise durch Berlin nimmt. Eine schräge Story, kurzweilig und spannend." SWR Nachtkultur

"Ein gar nicht leichtes Kunststückchen: ein Ost-West-Liebes-,Gesellschafts-, Kriminal- und Spätentwicklerroman, der nebenbei und vor allem der Roman einer Stadt ist... Mit liebenswürdiger Ironie porträtiert Nolte die neue Berliner Szene. Wer hinterher noch der Meinung ist, die Deutschen bekämen keinen ordentlichen Unterhaltungsroman hin, dem ist nicht mehr zu helfen." Elmar Krekeler, Literarische Welt, 21.04.2007

"Eine wunderschöne Liebeserklärung an Berlin." Gala, 21.06.2007

Leseproben

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend