Radiert die Worte aus

Radiert die Worte aus

William S. Burroughs

Am 5. Februar 2014 wäre Burroughs, der jahrzehntelang die Subkultur in den USA prägte, 100 geworden. Die Briefe aus seiner Zeit im Exil zeigen viele bislang unbekannte Seiten seiner Biographie. Der Schriftsteller wurde damals zur zentralen Figur eines neuen Zirkels von Künstlern, die zur Beatgeneration nur noch eine lose Verbindung hatten. Es sah noch nicht so aus, als würden seine experimentellen Arbeiten jemals das Licht der Welt erblicken. Neben dem Kampf um Anerkennung geben die Briefe auch faszinierende Einblicke in seine obsessive Suche nach dem perfekten Text. Und sie offenbaren, wie sehr die Radikalität der Texte mit der des Privatmenschen Burroughs zusammenhängt.


Über den Autor

William S. Burroughs

William S. Burroughs

William S. Burroughs w­urde 1914 in St. Louis, Missouri, geboren und starb 1997 in Lawrence, Kansas. Er studierte in Harvard und lernte 1944/1945 in New York Jack Kerouac und Allen Ginsberg kennen – gemeinsam bildeten sie die ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von William S. Burroughs

Alle Bücher von William S. Burroughs

Weitere Empfehlungen für Sie

Radiert die Worte aus

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend