Rache der Dinosaurier

Rache der Dinosaurier

Deborah Eisenberg

Mit genauem und doch zärtlichem Blick beschreibt die in New York lebende Deborah Eisenberg eine amerikanische Realität, die zunehmend chaotischer, brutaler und unkontrollierbarer geworden ist. "Dämmerung der Superhelden" erzählt im Rückblick von einer Freundesgruppe im extravaganten, glitzernden Manhattan zu Beginn des neuen Jahrtausends, und erst allmählich begreift man, dass das, was die jungen Leute von ihrem luxuriösen Penthouse aus beobachten, die Attacke vom 11. September ist. Andere Geschichten beschreiben Misfits, Begegnungen von Kindern und Kindeskindern und auseinanderdriftende Familien, in denen manchmal schon ein falsches Wort genügt, um alte Ressentiments wiederaufflammen zu lassen. Konzentrierte, formal perfekte Studien von Deborah Eisenberg - einer Meisterin der amerikanischen Kurzgeschichte.


Über den Autor

Deborah Eisenberg

Deborah Eisenberg, 1945 in Chicago geboren, lebt in New York, lehrt Creative Writing an der University of Virginia und arbeitet als freie Journalistin. Sie wurde mit dem Writers' Award und dem Guggenheim-Förderpreis ausgezeichnet. ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Rache der Dinosaurier

Presse

"Deborah Eisenberg ist Kennerin des wundersam melancholischen Gefühls, das Woody Allens beste Filme unvergleichlich macht ... Wenn in letzter Zeit ein überzeugender Text über die Vibration geschrieben worden ist, die eine Stadt an ihre Einwohner weiterleitet, bis die Menschen selbst so zittern wie die Häuser, Staßen und U-Bahnen, dann sind es definitiv Deborah Eisenbergs neue Erzählungen." Verena Auffermann, Süddeutsche Zeitung, 22.03.08

"Hier zeigt sich Eisenberg als eigentliche Alchimistin der Seele." Angela Schader, Neue Zürcher Zeitung, 06.05.08

"Eisenbergs Autopsie der amerikanischen Seele unter George W. Bush darf sich des Beifalls gerade europäischer Leser sicher sein." Oliver Pfohlmann, Tagesspiegel, 13.04.08

"Meisterwerke der Überblendung. Fast nichts ist so, wie es zu sein scheint." Verena Auffermann, Süddeutsche Zeitung, 22.03.08

"Die beste Kurzgeschichtenerzählerin der Welt." Hannes Stein, Die Welt, 12.04.08

"Deborah Eisenberg ist die blitzgescheite Meisterin des Subtilen." Verena Auffermann, Süddeutsche Zeitung, 22.03.08

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend