Lucio oder die Belagerung des Glücks

Michel Tournier

Schloss Cléricourt wird von den Engländern belagert. Faber kommt mit seinem Sohn Lucio aus Italien nach Frankreich geeilt, um das Schloss zu retten. Doch auf Cléricourt herrschen Chaos und Mutlosigkeit. Da schleicht sich Faber ins feindliche Lager und lässt sich auf ein raffiniertes Spiel ein: Er fordert den Belagerer Exmoor zu einer Partie Schach heraus. Diese wird zum Abenteuer, denn es scheint, als hätte er seine Rechnung ohne das Glück gemacht. Und dann? Dann gibt es zum Glück noch Lucio …

Über den Autor

Michel Tournier

Michel Tournier

Michel Tournier, 1924 in Paris geboren, studierte Philosophie und Rechtswissenschaften u.a. in Tübingen. Zunächst arbeitete er als Journalist, heute zählt er zu den großen französischen Romanciers. Sein ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Lucio oder die Belagerung des Glücks

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend