Johannistag

Johannistag

Charles Lewinsky

Charles Lewinsky lässt die Figuren eines kleinen Dorfs zu einer so liebenswürdigen wie bösartigen Quadrille antreten. Psychologisch raffiniert und atmosphärisch dicht webt er ein Geflecht aus höchst lebendigen Intrigen und Verbrechenlängst vergangener Tage. Der Autor des Bestsellers 'Melnitz' zeigt auch in 'Johannistag' sein brillantes erzählerisches Können.


Über den Autor

Charles Lewinsky

Charles Lewinsky

Charles Lewinsky wurde 1946 in Zürich geboren. Er arbeitete als Dramaturg, Regisseur und Redaktor. Er schreibt Hörspiele, Romane und Theaterstücke und verfasste über 1000 TV-Shows und Drehbücher, etwa für den Film Ein ganz ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Charles Lewinsky

Alle Bücher von Charles Lewinsky

Weitere Empfehlungen für Sie

Johannistag

Presse

"Die Struktur ist klar, aber unaufdringlich. Lewinskys metaphernreiche Sprache ist protokollarisch präzis, zugleich aber auch von der Liebessehnsucht und Verzweiflung des Erzählers aufgeladen. Die Welt ist tausend Schritte lang. Ihre Tiefe lässt sich nicht so leicht bestimmen." Jörg Magenau, Süddeutsche Zeitung, 12.02.07

"Auch das große, lang ersehnte Johannisfeuer kann nicht alle dunklen Seiten der menschlichen Begierden erhellen und sie erst recht nicht mit reinigender Flamme heilen. Dieser Verzicht auf ein glückliches Ende aber verleiht dem Roman seinen besonderen Reiz, der ihn aus der großen Menge alltäglicher Kriminalliteratur heraushebt." Sabine Doering, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.12.07

"Charles Lewinsky hat mit Johannistag einen bedeutenden Roman gegen das Vergessen und Verdrängen, gegen Selbsttäuschungen und Selbstverleugnungen geschrieben." Peter Mohr, Aargauer Zeitung, 14.03.07

"Nagel & Kimche hat ihn neu herausgebracht, und das war recht: Ein gescheites Stück Schweizer Literatur wäre uns sonst abhanden gekommen." Christoph Schneider, Tages-Anzeiger, 03.10.07

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend