In der Falle

In der Falle

Marko Leino

Eigentlich wollte Vesa Levola nichts mit den Drogengeschäften seines Vaters zu tun haben. Doch als dieser seine Geschäftspartner von der russischen Mafia hintergeht, landen beide in einer Falle. Die Erpresser zwingen Vesa, mit dem Revolver auf den Kopf des Vaters zu zielen. Nach dessen Tod haben sie mit dem Sohn leichtes Spiel. Marko Leinos schwarzer Kriminalroman erzählt vom Milieu der Kleinkriminellen in Finnland und von der Jagd nach dem großen Geld. Doch wie schlau es Leinos fragwürdige Helden auch anstellen, es gibt immer einen, der noch skrupelloser ist. Wer in diesem Roman nicht in der Falle sitzt, hat es bloß noch nicht gemerkt. Spannend, blutig, böse und dabei oft unglaublich komisch!


Über den Autor

Marko Leino

Marko Leino, 1967 in Helsinki geboren, ist Schriftsteller und Drehbuchautor. In der Falle wurde mit dem bedeutendsten finnischen Krimipreis Clue of the Year (2010) ausgezeichnet.

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

In der Falle

Presse

"Es gibt unverzichtbare Elemente in einem finnischen Krimi: Alkoholiker, böse, russische Mafiosi, einheimische Tölpel und als Zugabe Kriegsverbrecher aus Exjugoslawien. (...) Marko Leino verwendet alle diese Motive aber virtuos und mit schwarzem Humor, vor allem macht er immer wieder neue Fallgruben auf, sodass ein Gauner nach dem anderen ein finales Ende findet. Eine interessante Entdeckung für den deutschen Sprachraum." Ingeborg Sperl, Der Standard, 04.02.12

"Einer der coolsten Krimis, die ich kenne, phantastisch gedacht und geschrieben. (...) Bei solch einer Gesellschaftsstudie jeden Kitsch und thrillerübliche Übertreibungen zu meiden, verdient großes Lob. Marko Leino muss man sich merken." Ellen Pomikalko, BuchMarkt, 01.09.12

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend