Ida H.

Werner Kofler

Ida H., ein wegen "Schizophrenie" in die Anstalt eingewiesenes Fotomodell, kehrt von einem "Ausgang" nicht zurück. Sie versteckt sich eine Weile beim Schriftsteller Herbst und versucht, "ihre Angelegenheiten zu ordnen". Herbst notiert Idas Entwicklung seit ihrer Flucht - ihre verworrenen Beziehungen, ihre Befreiungsversuche, das Vakuum der "Resozialisierung". Ida bespricht ein Tonband mit ihrer Geschichte - eine Karriere als Aufstieg nach unten.

Über den Autor

Werner Kofler

Werner Kofler, geboren 1947 in Villach, gestorben 2011 in Wien. Seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Elias-Canetti-Stipendium 1987, dem Österreichischen Würdigungspreis für Literatur 1990 und dem ...

Mehr über den Autor

Ida H.

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend