Hier können Sie im Kreis gehen

Hier können Sie im Kreis gehen

Frédéric Zwicker

Herr Kehr sorgt vor – ein beeindruckendes Debüt über Erinnerung und Vergessen, über das Alter und die Liebe.

Im Alter von 91 Jahren kommt der demente Witwer Johannes Kehr ins Pflegeheim. Nur: Seine Demenz ist vorgetäuscht. Im Heim hofft Kehr, seine Ruhe zu finden. Aber so einfach ist es nicht. Er beobachtet die schrulligen, nicht selten aggressiven Mitbewohner und die Nachlässigkeit der Pfleger. Seine vorgetäuschte Demenz nutzt er, um Desserts zu stehlen und Gehhilfen unliebsamer Nachbarn zu verstecken. Bald aber wird seine Schauspielerei anspruchsvoller; je vertrauter ihm das Heim wird, desto größer ist die Gefahr einer Enttarnung. Als zufällig seine Jugendliebe Annemarie auftaucht, flackert die alte Zuneigung erneut auf. Ein literarisch feinfühliges Debüt, beobachtungsstark und intensiv.


Über den Autor

Frédéric Zwicker

Frédéric Zwicker

Frédéric Zwicker, wurde 1983 in Lausanne geboren und wuchs in Rapperswil-Jona am Zürichsee auf, wo er heute wieder lebt. Während seines Studiums der Germanistik, Geschichte und Philosophie trat er regelmässig an Poetry Slams auf. ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Hier können Sie im Kreis gehen

Videos

Trailer zum Buch

Presse

„Ich war unglaublich angenehm überrascht von diesem Buch; ich habe es wirklich mit großer Freude gelesen. ... Die kühle Ironie, die es nicht so oft gibt in der Schweizer Literatur, hat mich fasziniert." Thomas Bodmer, SRF 2 Kontext „Literatur im Gespräch“, 25.11.16

„Es ist wirklich bewundernswert, wie Zwicker das Thema aufgreift. Man merkt einerseits, dass der Autor wirklich im Pflegeheim gearbeitet hat – ... da sind subtilste Beobachtungen drin –, er hat aber auch die Souveränität, dass er nicht nur eine sozialkritische Reportage schreibt, sondern literarisch wirken möchte. ... Mir hat das Buch sehr gefallen. ... Der Herr Zwicker weiß ganz genau, wovon er schreibt.“ Julian Schütt, SRF 2 Kontext „Literatur im Gespräch“, 25.11.16

"Frédéric Zwicker verwandelt in seinem Roman schwindendes Leben in sensible Geschichten. ... Sowohl eine Hommage an das Alter und das Altern, als auch ein unüberhörbarer, jedoch keineswegs besserwisserischer Weckruf. ... Wer in die vielen kleinen Episoden eintaucht und all den Abgeschobenen und Randständigen derart nah kommt, vergisst bisweilen, dass er sich in einem konstruierten Universum bewegt. Zwicker überzeugt, weil er uns vor Augen führt, wie ungemein existenziell und dem Leben zugewandt Lesen sein kann." Björn Hayer, Zeit, 19.10.16

"Mit feinem Witz und großer Melancholie erzählt Zwicker von einem letzten Akt der Rebellion." Stern, 12.10.16

"Auch wenn das Thema ein schweres ist: Dem Debüt fehlt es nicht an Schalk. ... Ein junger Autor entwirft die Gefühlswelt eines fast 100-Jährigen – das ist mutig. ... Zwicker hat ganz selbstverständlich seinen erstem Roman einem Thema mit gesellschaftlicher Brisanz gewidmet." Sibilla Semadeni, SRF Kulturplatz, 12.10.16

"'Hier können Sie im Kreis gehen' ist ein mutiger Text. Er fasst das Existenziell-Unspektakuläre in Worte." Martina Läubli, Neue Zürcher Zeitung, 06.10.16

"Entstanden ist sowohl eine Hommage an das Alter und das Altern, als auch ein unüberhörbarer, jedoch keineswegs besserwisserischer Weckruf. (…) Zwicker überzeugt, weil er uns vor Augen führt, wie ungemein existenziell und dem Leben zugewandt Lesen sein kann." Björn Hayer, ZEIT Online, 19.10.16

"Ich habe 'Hier können Sie im Kreis gehen mit großer Freude gelesen' (…). Die kühle Ironie, die nicht so oft gibt in der Schweizer Literatur, hat mich zum Teil an Markus Werner erinnert." Thomas Bodmer, SRF 2 Kontext, 25.11.16

"Ein fulminantes Romandebüt. ... Den 32-jährigen Frédéric Zwicker muss man sich merken. Eine neue bemerkenswerte Stimme der Schweizer Literatur." Nora Zukker, SRF 3 Lesezunder, 01.09.16

"Das Erstaunliche: Ein junger Schriftsteller widmet seinen ersten Roman einem Ausschnitt der Wirklichkeit, der sonst selten beachtet wird. Und er tut es nicht nur mit Schärfe, sondern mit unübersehbarer Empathie." Carolin Courts, WDR 5 Scala, 06.09.16

"Zwickers Debüt in der Tradition des Schelmenromans bietet eine überraschende Perspektive auf eine schwierige Thematik." Sibilla Semadeni, SRF Kulturplatz, 12.10.16

"Der Schweizer Autor Frédéric Zwicker hat mit 'Hier können Sie im Kreis gehen' einen Roman geschrieben, der sich einfühlsam mit dem Thema Alter beschäftigt und das Milieu eines Altenheim kenntnisreich beschreibt." Heinrich Oehmsen, Hamburger Abendblatt, 02.09.16

"Ein tolles Romandebüt!" Maxi, Oktober 2016

"Zwicker schildert skurrille Dinge, ohne den Figuren ihre Würde zu nehmen, und zeigt Feingefühl für die Balance zwischen Tragik und Komik." Neue Luzerner Zeitung, 24.08.16

"Ein munter geschriebenes Buch zu einem ernsten Thema." Sonntagsblick Magazin, 21.08.16

"Ein witziges und feinfühliges Romandebüt." Hansruedi Kugler, Ostschweiz am Sonntag, 21.08.16

Termine

Frédéric Zwicker liest aus seinem Roman "Hier können Sie im Kreis gehen". | Zur Veranstaltungs-Website

Freiburg
Zwischenmiete Lesungen,
Händelstrasse 20C,
79104 Freiburg

Frédéric Zwicker liest aus seinem Roman "Hier können Sie im Kreis gehen". | Zur Veranstaltungs-Website

Stäfa
Buchhandlung Bellini,
Goethestrasse 5,
8712 Stäfa

Frédéric Zwicker liest aus seinem Roman "Hier können Sie im Kreis gehen". | Zur Veranstaltungs-Website

Thun
Literaare Thuner Literaturfestival,
Rathausplatz,
3600 Thun

Alle Termine zum Buch
Alle Termine

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend