Gesammelte Briefe

Gesammelte Briefe

Rudolf Borchardt

Die zwei Bände des Briefwechsels zwischen Rudolf Borchardt und Rudolf Alexander Schröder sind ein Längsschnitt durch fast ein halbes Jahrhundert geistigen Austauschs. Die Skala der Themen der Briefe reicht von jeweils biographischen und werkgeschichtlichen Geständnissen über die unverblümte Einschätzung zeitgenössischer Autoren bis hin zu philologischen Einzelfragen aus der Tagesarbeit der beiden Übersetzer von Homer, Vergil oder Pindar. Aber die konservative Grundhaltung Schröders und Borchardts fordert immer auch Kommentare zu politischen Tagesereignissen zwischen Kaiserreich, Weimarer Republik und dem nationalsozialistischen Terror bis zum Untergang der Deutschen Nation in den Bombennächten von 1944.

Über den Autor

Rudolf Borchardt

Rudolf Borchardt (1877–1945) schrieb Gedichte, Übertragungen, Erzählungen und Dramen, politische und historische Essays. In der von Heribert Tenschert ermöglichten Ausgabe seiner Briefe erschien zuletzt der Kommentarband zum ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Rudolf Borchardt

Alle Bücher von Rudolf Borchardt

Weitere Empfehlungen für Sie

Gesammelte Briefe

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend