Froschgesang

Jürg Acklin

Im Jahr 2018 ist für die durch die Umkehrung der Alterspyramide verursachte Kostenexplosion eine Lösung gefunden. Die älteren Mitbürger können zwischen zwei Optionen wählen: der Implantation, die den Alterungsprozess aufhält, und der luxuriös ausgestatteten Sterbeklinik. Paul und Agnes Waser, beide schon über siebzig, beschließen, den Mitarbeitern des psychologischen Dienstes zuvorzukommen. Die Geschichte von zwei alten Menschen, in der Zukunft angesiedelt und mit schwarzem Humor erzählt, könnte schneller Wirklichkeit werden, als uns allen lieb ist.


Über den Autor

Jürg Acklin

Jürg Acklin

Jürg Acklin, 1945 in Zürich geboren, studierte und promovierte in Sozialwissenschaften, arbeitete als Lehrer mit alternativen Schulmodellen, als Redakteur beim Schweizer Fernsehen – unter anderem als Gastgeber der ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Jürg Acklin

Alle Bücher von Jürg Acklin

Weitere Empfehlungen für Sie

Froschgesang

Presse

"Wie in den zwei vorangegangenen Romanen hat sich Jürg Acklin wieder eine modellhafte Situation, ein der Wirklichkeit entnommenes, aber groteskphantastisch überhöhtes Experimentierarrangement ausgedacht. "Froschgesang" verbindet so gekonnt wie bitter Albtraum und Satire." Charles Cornu, Der Bund, 08.08.1996

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend