Dunkle Materie

Dunkle Materie

Florian Werner

"Zwischen Kot und Urin werden wir geboren" (Augustinus) - und damit beginnt unsere notgedrungen lebenslange Auseinandersetzung mit unseren Exkrementen. Sie prägen unser Verständnis von Kultur, Identität, Gesellschaft, Gesundheit, Schönheit, Anstand und Humor. In der Kunst, in den Naturwissenschaften, in der Ökonomie und in der Architektur spielen menschliche Ausscheidungen eine wesentliche Rolle. Aber auch in der Biographie jedes einzelnen: Anhand seiner Ausscheidungen erlernt der Mensch die Grammatik des Ekels, der Hygiene und des Wohlgeruchs. Erneut verblüfft Florian Werner mit einer so unterhaltsamen wie intelligent findigen Kulturgeschichte.


Über den Autor

Florian Werner

Florian Werner

Florian Werner, 1971 geboren, ist promovierter Literaturwissenschaftler und lebt als Autor, Journalist und Übersetzer in Berlin. Sein bei Nagel & Kimche erschienenes Buch Die Kuh. Leben, Werk und Wirkung (2009) wurde in mehrere ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Florian Werner

Alle Bücher von Florian Werner

Weitere Empfehlungen für Sie

Dunkle Materie

Presse

Klarer lässt sich die Willkür, die einem Material zu seinem Wert verhilft, kaum thematisieren: Selbst Scheiße ist eine Frage des Kontextes." Urs Willmann, Die Zeit, 03.02.11

"Eine originelle, fundierte und vergnüglich zu lesende Studie. ... In zwölf blitzgescheiten Kapiteln untersucht der Autor die Wurzeln fäkalischen Humors ebenso wie die Verschärfung von Hygieneregeln parallel zur Entwicklung der modernen Gesellschaft. ... Ein im besten Sinne aufklärerisches Buch." Jan Oberländer, Der Tagesspiegel, 03.03.11

"Wer tiefer in die Materie eindringen will, dem sei Florian Werners Buch empfohlen. Hier sagt der Inhalt mal ausdrücklich nichts über die Qualität aus. Oder neudeutsch gesprochen: Was für eine geile Scheiße!" Philipp Rimmele, ZDF Aspekte, 15.04.11

"Sicherlich mehr als nur eine unterhaltsame Klolektüre." Stuttgarter Zeitung, 09.04.11

"Florian Werner geht der "dunklen Materie" auf den Grund - amüsant, überraschend, lehrreich." BILD, 16.03.11

"Weit mehr als "die Geschichte der Scheiße": Eine Enzyklopädie der verschiedensten Assoziationen mit diesem Tabu-Stoff - kurz: ein erbaulicher, entspannter Ritt durch die Gedärme des Menschseins." Pieke Biermann, Deutschlandradio, 03.03.11

"Eine schlaue, gewitzte Kulturgeschichte." Christian Möller, WDR, 08.03.11

"Eine ganz eigene Kulturgeschichte. … Das ist kein Witz, sondern eine seriöse Recherche über den Umgang der Menschheit mit der 'dunklen Materie'." Dieter Moor, ARD titel thesen temperamente, 20.03.11

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend