Dresden

Dresden

Wolfgang Hädecke

Dresden ist eine der schönsten Städte Deutschlands. Und kaum eine andere Stadt blickt auf eine so dramatische Geschichte zurück. Wolfgang Hädecke, Dresdner aus Überzeugung, erzählt sie in 30 Kapiteln, von den Anfängen der Residenzstadt bis zum großen Aufbruch nach 1989. Dabei stellt er Dresden nicht nur als Kunststadt mit seiner Residenz und den weltberühmten Kirchen und Museen dar, sondern auch als Stadt der Musik, der Heimat Erich Kästners und als Hochburg der Technik und des Sports. Ein umfassendes Porträt der sächsischen Metropole.


Über den Autor

Wolfgang Hädecke

Wolfgang Hädecke, geboren 1929 in Weißenfels/Saale, studierte Anglistik und Germanistik in Halle. 1958 siedelte er in die Bundesrepublik Deutschland über, seit 1994 lebt er in seiner Wahlheimat Dresden. Er ist Miglied des PEN und ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Wolfgang Hädecke

Alle Bücher von Wolfgang Hädecke

Weitere Empfehlungen für Sie

Dresden

Presse

"So fehlt es diesem vorzüglich erforschtem und nicht minder vortrefflich formulierten Buch nicht an thematischer Vielfalt, an Höhen und Tiefen, an Licht und Schatten, da nun einmal alles zusammengehört. ... Wolfgang Hädecke liebt seine Wahlheimat, das spürt man in jedem Kapitel, und diese Liebe ... ist das Lebenselixier seines Erzählens und Gestaltens." Eckart Kleßmann, Lesart, Herbst 06

"Ein fulminantes Stück Beschreibungskunst." Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.12.06

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend