Die Zauberinnen

Die Zauberinnen

Jean Starobinski

Gäbe es keine Zauberinnen, die Oper wäre um ihre besten Werke gebracht. Die berühmtesten Vertreterinnen ihrer Art sind jene drei Damen, die zu Beginn der "Zauberflöte" dafür sorgen, dass der Held nicht schon bei seinem ersten Auftritt von einem Drachen verschlungen wird. Ihre Nachfolgerinnen, Julia, Manon, Elektra und all die anderen, entwickeln ihre Zauberkräfte allein aus der Musik - und ziehen die Figuren auf der Bühne genauso wie die Menschen im Zuschauerraum in ihren Bann. Ein verführerischer Streifzug durch die schönsten Werke, geschrieben von einem hervorragenden Kenner der Oper und ihrer Geschichte.


Über den Autor

Jean Starobinski

1920 in Genf geboren, studierte Medizin, Literatur und Philosophie und lehrte an vielen berühmten Universitäten, u.a. an der Johns Hopkins University, der Universität Basel und zuletzt, als Professor ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Jean Starobinski

Alle Bücher von Jean Starobinski

Weitere Empfehlungen für Sie

Die Zauberinnen

Presse

"Reiz und Zauber der Starobinski-Lektüre haben mit der Leichtigkeit und Weite des Denkens, des Stils zu tun, womit ein großer Wissenschaftler und Kunstliebhaber seinen Stoff beherrscht und ausbreitet." Wolfgang Schreiber, Süddeutsche Zeitung, 20.03.07

"Fabelhaft ist Starobinskis Gelehrsamkeit, die, weil ihr zu allem immer noch etwas einfällt, eine ganz eigene Kurzschrift der Anspielungen entwickelt." Holger Noltze, Literaturen 06/2007

"Doch zu Starobinskis Methode einer `verlebendigenden Lektüre`gehört nicht nur ein einschüchternd weiter Horizont der Stoff- und Ideengeschichte, sondern immer auch der Blick aufs sprechende Detail." Holger Noltze, Literaturen 06/2007

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend