Die Zahl, die aus der Kälte kam
Rudolf Taschner

Die Zahl, die aus der Kälte kam

Lieferstatus: sofort lieferbar Beim Buchhändler bestellen
Lieferstatus: sofort lieferbar myBookShop Über myBookShop bestellen
Details zum Buch
Wenn Mathematik zum Abenteuer wird
  • Erscheinungsdatum: 29.07.2013
  • 244 Seiten
  • Hanser Verlag
  • ISBN 978-3-446-43649-7
  • Deutschland: 9,99 €
  • Österreich: 9,99 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-43649-7
  • E-Book Deutschland: 9,99 €

Wer Zahlen beherrscht, der hat Macht. Schon Archimedes besiegte die römische Flotte mit Mathematik, und Rechenmaschinen schlagen den Menschen im Schach und beim Jeopardy. Rudolf Taschner nimmt uns mit auf einen Streifzug durch die Kulturgeschichte der Zahlen. Er erzählt, wie Blaise Pascal schon im 17. Jahrhundert den Computer erfand, wie Isaac Newton mit der Unendlichkeit rechnen lernte, warum Kurt Gödel zugleich an die Allmacht der Zahlen und an Gespenster glaubte – und sich der britische Geheimdienst an der Zahl 007 die Zähne ausbiss. Taschner lüftet dabei die Geheimnisse der Mathematik und Kryptologie so spannend, leichtfüßig und unterhaltsam, dass auch Nichteingeweihte ihrem Zauber erliegen müssen.

Rudolf Taschner

Rudolf Taschner

Rudolf Taschner, geboren 1953 in Ternitz, ist seit 1977 Professor an der Technischen Universität Wien. Taschner gründete zusammen mit seiner Frau und Kollegen der TU Wien den „math.space“, einen Veranstaltungsort ...

Mehr über Rudolf Taschner

Weitere Bücher von Rudolf Taschner

Alle Bücher von Rudolf Taschner

Weitere Empfehlungen für Sie

Die Zahl, die aus der Kälte kam

Presse

"Rudolf Taschner erklärt uns nicht bloß Geheimnisse der Mathematik, die eben nicht bloß eintöniges Rechnen ist, sondern ihre eigenen Wunder und großen Überraschungen birgt; nein, er zeigt uns, wie ein wirklicher Mathematiker denkt, er setzt uns für einen Moment in Stand, dieses Denken nachzuvollziehen und zu begreifen, dass man Zahlen auch sinnlich und unmittelbar auffassen kann."
Daniel Kehlmann

"Sein Buch liest sich wie ein Thriller." Der Spiegel, 29.07.2013

„Der Leser merkt, mit wie viel Ausdauer, Verve und Leidenschaft sich der Österreicher der Mathematik und den Zahlen widmet.“ Marco Krefting, dpa, 29.07.2013

„Sein Bemühen ist enorm, mit Zahlen-Magie anzustecken.“ Peter Pisa, Kurier, 02.08.2013

„Ein spritziges, laientaugliches Kompendium.“ Format, 02.08.2013

„Mit dem Titel spielt der Mathematiker [...] auf die weit verbreitete Wahrnehmung an, dass Zahlen kalt und gefühllos seien. Auf 244 unterhaltsamen Seiten widerlegt er das mit seinem Erzähltalent und enzyklopädischen Wissen.“ Martin Kugler, Die Presse am Sonntag, 04.08.2013

"... zeigt vor allem das Wunderbare und Abenteuerliche an der Arbeit mit Zahlen auf." Heiner Boberski, Wiener Zeitung, 20.08.2013

„… eine reichhaltige, unbeschwerliche und lohnenswerte Lektüre." Gerrit Stratmann, Deutschlandradio Kultur, 02.11.13

»Mathematik ist so erregend wie der erste Kuss! Das klingt stark übertrieben? Nicht, wenn Professor
Rudolf Taschner vom Zauber der Zahlen schwärmt.«
Der Tagesspiegel

»Ein Glücksfall für die Mathematik.«
Erna Lackner, FAZ

"faszinierend und kurzweilig." Reimund Albers, Spektrum der Wissenschaft, Oktober 2013

Leseproben

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend