Die vier Wände meines Zimmers

Konstantin Kavafis

Genau 154 Gedichte wollte Konstantin Kavafis am Ende seines Lebens als sein Werk gelten lassen. Der Erneuerer der griechischen Sprache und Begründer der modernen griechischen Poesie hat aber mehr als 300 Gedichte geschrieben und einen Teil davon sogar in seiner Jugend publiziert, von denen 78 lange nach seinem Tod wiederentdeckt und veröffentlicht wurden. Sie werden hier zum ersten Mal in einer deutschen Übersetzung vorgelegt.

Über den Autor

Konstantin Kavafis

Konstantin Kavafis, geboren 1863 in Alexandria, wo er 1933 starb. Kindheit und früheste Jugend in England, längere Aufenthalte in Konstantinopel. Er gehört zu den bedeutendsten griechischen Lyrikern der Neuzeit.

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Die vier Wände meines Zimmers

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend