Die Nacht der verschwundenen Dinge

Die Nacht der verschwundenen Dinge

J. F. Dam

Die Leidenschaft kann wie ein Blitz sein, der rundherum alles verbrennt.

Thomas und Christina sind jung und erfolgreich; er ist Architekt, sie entwirft Mode.
Während eines Konzertbesuches verliebt Thomas sich plötzlich in Helen, die Frau seines Freundes Michael. Es ist eine unmögliche Liebe, jedes Treffen im Freundeskreis wird zur Tortur. Als er es nicht mehr schafft, seine Gefühle zu verbergen, fällt sein geordnetes Leben wie ein Kartenhaus zusammen. Christina lässt sich scheiden, Michael beendet die Freundschaft – und Helen schweigt. Ohne Pathos und deshalb umso eindringlicher erzählt J. F. Dam davon, wie sich das Leben in einem Augenblick ändern kann.


Über den Autor

J. F. Dam

J. F. Dam

J.F. Dam, geboren 1963, hat in Wien Sanskrit und indische Philosophie studiert und bisher Sachbücher über Indien und den Hinduismus veröffentlicht. Er hat zahlreiche ausgedehnte Reisen unternommen, insbesondere nach Südasien, und ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von J. F. Dam

Alle Bücher von J. F. Dam

Weitere Empfehlungen für Sie

Die Nacht der verschwundenen Dinge

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend