Die Fremde im Garten

Die Fremde im Garten

Marjaleena Lembcke

Was soll man davon halten, wenn die eigenen Eltern einen Menschen sonderbar finden, nur weil er lange in der Nervenklinik war? Am besten, man vertraut dem eigenen Urteil - zu diesem Schluss kommt jedenfalls Hillevi, als sie Viola kennen lernt. In ihrem humorvollen und unaufgeregten Ton erzählt Marjaleena Lembcke von der Begegnung mit der Fremdheit eines ungewöhnlichen Schicksals.


Über den Autor

Marjaleena Lembcke

Marjaleena Lembcke

Marjaleena Lembcke wurde 1945 in Kokkola/Finnland geboren und studierte Theaterwissenschaften und Bildhauerei. Seit 1967 lebt sie in der Nähe von Münster in Westfalen. Sie schreibt für Kinder und Jugendliche ebenso wie für ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Marjaleena Lembcke

Alle Bücher von Marjaleena Lembcke

Weitere Empfehlungen für Sie

Die Fremde im Garten

Presse

"Mit feinem Humor und oft mit mehr Empfindsamkeit für die deutsche Sprache als manch hier geborener Autor, begeistert Marjaleena Lembcke kindliche und erwachsene Leser für ihre sehr nahen Geschichten aus dem sehr fernen Finnland." Hilde Elisabeth Menzel, Die Zeit, 06.04.05

"Ihre Bücher faszinieren durch die suggestive emotional-spröde Sprache, mit der sie Stimmungen und Gefühle schildern. Eine packende Handlung entwickeln, die das Wichtigste, die Wahrheit der Geschichte, unter der Oberfläche verbergen." Roswitha Budeus-Budde, Süddeutsche Zeitung, 03.06.05

"Marjaleena Lembcke erzählt in einer ruhigen, manchmal lakonischen Sprache von Hillevis Abschied von der Kindheit in den späten Fünfzigerjahren, einer Zeit , in der das Fernsehen aufkam und die Wahrnehmung von der Welt zu verändern begann." Christine Tresch, Tages-Anzeiger, 30.07.05

Leseproben

Kommentare

Stella
27.04.2010

Wir haben das Buch gemeinsam mit der Klasse gelesen. Entdeckt haben wir es bei einem Besuch in der Stadtbücherei Dornbirn. Das Buch hat einen tollen Stil. Man steht Hillevi sehr nahe. Man fühlt mit ihr.. jeden Schmerz, jeder Schock, all die Trauer…die Einsamkeit
Es war super zu lesen und werde es auf jeden Fall weiter empfehlen.
Stella.


Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend