Der verhinderte Schauspieler

Der verhinderte Schauspieler

Arnold Kübler

Nach dem Ende des 1. Weltkriegs zieht der junge Schweizer Schauspieler Raben Drahtzaun nach Deutschland, um sein Glück zu suchen. Sein erstes Engagement ist ein grandioser Reinfall: sein schweizerisches Deutsch sorgt für unfreiwillige Komik und wird zum Makel seines Lebens. Ihn loszuwerden wird zu seinem einzigen Ziel, mit zunehmend grotesken Folgen. In seiner Reihe Kollektion Nagel & Kimche gibt Peter von Matt diesen erheiternden und scharfsinnigen Roman neu heraus.


Über den Autor

Arnold Kübler

Arnold Kübler

Arnold Kübler wurde 1890 geboren und arbeitete bis 1926 als Schauspieler und Dramatiker in Berlin und Dresden. Wegen einer missglückten Gesichtsoperation gab er die Schauspielerei auf und kehrte in die Schweiz zurück. Er ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Der verhinderte Schauspieler

Presse

"Küblers komische Raben-Tragödie ist auch ein Zeitroman über das Berlin der zwanziger Jahre. Die Schilderungen der Bierpreise und Schanksitten, der dubiosen Praktiken der Makler und Brauereivertreter lassen ein facettenreiches Bild der Berliner Halbwelt entstehen. So wird Küblers Roman zum Spiegel der Orientierungslosigkeit, die die verführbare junge Generation nach dem Ersten Weltkrieg erlebte und vor der, wie wir hier erfahren, auch die Schweizer Neutralität nicht schützte." Sabine Doering, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.10.06

"Der verhinderte Schauspieler gehört entschieden zur Kategorie ‚Die lang verhinderte Erste-Klasse-Lektüre'." Alexandra Kedves, Neue Zürcher Zeitung, 10.06.06

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend