Der große Beutezug

Der große Beutezug

Juan Pablo Cardenal, Heriberto Araújo

Chinas weltweiter Einfluss auf Wirtschaft und Politik wächst in rasantem Tempo. Schmuggel, Korruption und die Unterstützung von Diktaturen gehören zum Instrumentarium des Regimes, das seine Interessen mit Gewalt vertritt und seinen Rohstoffhunger rücksichtslos befriedigt. Im Ausland wird China unterstützt von einem Heer von Chinesen. Diese "stille Armee" besteht aus unscheinbaren Händlern, die die billigen Arbeitskräfte vor Ort gnadenlos ausbeuten, und Arbeitern, die unter unmenschlichen Bedingungen schuften. Juan Pablo Cardenal und Heriberto Araújo haben zwei Jahre lang 25 Länder bereist und liefern eine schockierende Analyse, wie China seine Expansion vorantreibt – und was das für uns bedeutet.


Über den Autor

Juan Pablo Cardenal

Juan Pablo Cardenal

Juan Pablo Cardenal, Jahrgang 1968, berichtet seit 2003 über China und die Region Asien-Pazifik, zunächst von Shanghai aus als Korrespondent für "El Mundo", später dann von Singapur und Beijing aus für "El Economista". Er lebt ...

Mehr über den Autor

Über den Autor

Heriberto Araújo

Heriberto Araújo

Heriberto Araújo, Jahrgang 1983, lebt seit 2007 in Beijing und arbeitete zunächst als spanischer Korrespondent für die Nachrichtenagentur AFP, seitdem als freier Reporter für französische und spanische Medien.

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Juan Pablo Cardenal

Alle Bücher von Juan Pablo Cardenal

Weitere Empfehlungen für Sie

Der große Beutezug

Presse

"... der erste wirklich lesenswerte Überblick zum chinesischen Handel." Christoph Giesen, Süddeutsche Zeitung, 28.01.14

„Wer wissen will, was passiert, wenn sich ein geschäftstüchtiges 1,3-Milliarden-Volk auf den Weg in die Weltwirtschaft macht, muss dieses Buch lesen.“ Wolfgang Hirn, manager magazin, 2/2014

„…liest sich so spannend wie beunruhigend.“ Marko Martin, Deutschlandradio "Lesart", 28.06.14

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend