Der Briefwechsel von Karl Kraus und Otto Stoessl 1902 - 1925

Karl Kraus, Otto Stoessl

Der Briefwechsel zwischen dem großen Satiriker Karl Kraus (1874-1936) und dem österreichischen Erzähler und Kritiker Otto Stoessl (1875-1936) ruhte lange Zeit unveröffentlicht in verschiedenen Archiven.
Neben den schon veröffentlichten Briefen an Sidonie von Nádherny und dem teilweise veröffentlichten Briefwechsel mit Frank Wedekind ist jener mit Otto Stoessl einer der wenigen literarischen Briefwechsel von Karl Kraus, bei dem ein beträchtlicher Teil erhalten geblieben ist.
Der Briefwechsel ist nicht nur Zeugnis der engen literarischen Beziehungen zwischen den beiden Autoren, sondern zeigt auch die herzlichen - und bemerkenswert unhysterischen - freundschaftlichen Gefühle des als menschenfeindlich verschrieenen "Fackelkraus": Otto Stoessl war einer der wenigen, dessen Werk und Urteil Kraus schätzte.

Über den Autor

Karl Kraus

Karl Kraus, geboren am 28. April 1874 in Jičín, Böhmen und verstorben am 12. Juni 1936 in Wien, war einer der bedeutendsten österreichischen Schriftsteller des beginnenden 20. Jahrhunderts. Er war Publizist, Satiriker, Lyriker, ...

Mehr über den Autor

Über den Autor

Otto Stoessl

Otto Stoessl, geboren 1875 in Wien und verstorben 1936 ebenda, war ein österreichischer Schriftsteller. Sein Werk umfasst Romane, Erzählungen, Essays, Gedichte und Theaterstücke. Als sein Hauptwerk gilt der Roman "Das Haus Erath", ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Der Briefwechsel von Karl Kraus und Otto Stoessl 1902 - 1925

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend