Der Afrika-Boom

Der Afrika-Boom

Andreas Sieren, Frank Sieren

Afrika hat gute Chancen, die nächste große Erfolgsstory der Welt zu werden!

Afrika: Das sind Bilder von überfüllten Flüchtlingsbooten, blutigen Bürgerkriegen und korrupten Regimes. Doch gleichzeitig gehen immer mehr Menschen nach Afrika, um dort zu arbeiten und die Chancen zu nutzen, die der Kontinent ihnen bietet. Wie passt das zusammen? Die Wirtschaft entwickelt sich rasant: Sechs der zehn wachstumsstärksten Länder der Erde liegen in Afrika. Der Kontinent verfügt über zahlreiche Rohstoffe, und die Menschen sind jung und immer besser ausgebildet. China hat das erkannt und investiert mit atemberaubender Geschwindigkeit in die dortige Infrastruktur. Wir müssen uns anstrengen, wenn wir die Chancen des Afrika-Booms nicht verschlafen wollen – sonst werden andere sie nutzen.


Über den Autor

Andreas Sieren

Andreas Sieren

Andreas Sieren, Jahrgang 1970, lebt seit über zehn Jahren in Afrika, zunächst in Botswana, danach in Südafrika. Er war lange für die UN tätig und arbeitet inzwischen als freier Journalist. Er schreibt für deutsche Medien wie die ...

Mehr über den Autor

Über den Autor

Frank Sieren

Frank Sieren

Frank Sieren, Jahrgang 1967, ist Bestsellerautor und einer der führenden deutschen Chinaspezialisten. Schon in seinem Bestseller „Der China-Schock“ untersuchte er die Aktivitäten der Chinesen in einigen Staaten Afrikas. Sein ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Frank Sieren

Alle Bücher von Frank Sieren

Weitere Empfehlungen für Sie

Der Afrika-Boom

Presse

"Andreas und Frank Sieren widmen sich mit Verve den großen wirtschaftlichen Verheißungen des Kontinents [...] Fest steht allein, dass Afrika für den künftigen Gang der Weltgeschichte eine wesentlich wichtigere Rolle spielen wird, als viele es bisher für möglich gehalten haben." Andreas Eckert, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.03.15

"Die beiden Autoren treffen [..] den Nerv der Zeit." Matthias Müller, Neue Zürcher Zeitung, 05.08.15

"Lesen sollte man dieses Buch [...] unbedingt. Es öffnet nicht nur einen neuen Blick auf Afrika, sondern hinterfragt auch die eingefahrenen (Selbst-)Gewissheiten des Westens und fördert das Verstehen der Perspektive Chinas." Antje Korsmeier, Handelsblatt, 19./20./21.06.15

"«Der Afrika- Boom» [ist] ein nützliches Buch, auch für Entwicklungs- und MenschenrechtsaktivistInnen. Denn es deutet mögliche Entwicklungen des Kontinents an, sollte dieser den «chinesischen Weg» einschlagen. Das sollte Motivation genug sein, sich verstärkt mit Afrika zu beschäftigen." Boris Bögli, Amnesty Magazin Schweiz, Juni 2015

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend