Den Vögeln zum Frass

Den Vögeln zum Frass

Ulrich Knellwolf

Bei einem Hamburger Antiquar taucht überraschend das Tagebuch des Reisläufers Franz Anton von Haggenegg auf. Da es voller pikanter Familiengeheimnisse ist, reist der Bankier Hans Haggenegg, Nachfahre in direkter Linie, überstürzt in die Elbestadt, um es zu ersteigern. Dort muss er feststellen, dass an dem Dokument noch andere, höchst dubiose Käufer interessiert sind. Nach dem ersten Mord steht fest: In dem Tagebuch steht mehr drin als nur ein paar historische Aufzeichnungen. Die Jagd kann beginnen.


Über den Autor

Ulrich Knellwolf

Ulrich Knellwolf

Ulrich Knellwolf, geboren 1942, wuchs in Zürich und Olten auf, studierte evangelische Theologie und promovierte über Jeremias Gotthelf. Seit 1969 ist Knellwolf als Pfarrer tätig, unter anderem an der Predigerkirche in Zürich. Heute ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Ulrich Knellwolf

Alle Bücher von Ulrich Knellwolf

Weitere Empfehlungen für Sie

Den Vögeln zum Frass

Presse

"Knellwolf verknüpft mit leichter und präziser Hand vermeintlich weit auseinander Liegendes und bewegt die Haggeneggs quer durch Länder und Epochen, in denen sie gelebt haben sollen. Höchst amüsant und überdies auch hintergründig, wie sich hier verbürgte Geschichte und erfundene Geschichte auf fast schon unentrinnbare Weise verknüpfen und bisweilen vermengen und verwischen - am Ende sogar so sehr, dass FIktionen unvermittelt Fakten schaffen, brutale Fakten, versteht sich." Martin Zingg, Neue Zürcher Zeitung, 29.08.2001
Neue Zürcher Zeitung

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend