Das Haus der Regierung

Das Haus der Regierung

Yuri Slezkine

Yuri Slezkines international gefeiertes Meisterwerk der sowjetischen Geschichte von Lenin bis Stalin – ein historisches Epos

Ende der Zwanzigerjahre entstanden in Moskau 500 komfortable Wohnungen für die Elite der Sowjetunion, das Imperium wohnte unter einem Dach, dem „Haus der Regierung“. Nirgendwo sonst verdichtet sich die Geschichte der UdSSR so intensiv: von den ersten Bolschewiki und ihrem geradezu religiösen Eifer über den Terror Stalins bis zum heutigen Russland. Juri Slezkine, großer Erzähler und Historiker, verknüpft die Geschichte des Hauses mit den Biografien seiner Bewohner zu einem Epos des 20. Jahrhunderts. Denn die Wucht der russischen Revolution lässt sich erst begreifen, wenn man den Bogen von den politischen Kämpfen bis zu den privaten Schicksalen schlägt. Dieses Opus Magnum wird international als Meisterwerk gefeiert.

Über den Autor

Yuri Slezkine

Yuri Slezkine

Yuri Slezkine, Jahrgang 1956, legte an der Universität Moskau sein Diplom als Dolmetscher (Portugiesisch) ab. 1982 emigrierte er aus der UdSSR nach Portugal, ein Jahr später in die USA, wo er an der University of Texas seinen Ph.D. ...

Mehr über den Autor

Das Haus der Regierung

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend