Babybuddha

Babybuddha

Bernhard Keller

"Es ist nicht schwer, Vater zu sein."

"Der Anfang ist vollkommen." So beginnt Bernhard Kellers Tagebuch des ersten Jahres mit Kind. Voller Staunen, Humor und Demut nähert er sich dem Baby, "diesem kleinsten und unauffälligsten aller Meister", und in seinen ganz persönlichen täglichen Aufzeichnungen scheint ein allgemeines Wunder auf: Die Begegnung eines neuen Lebens mit der Welt. Für die Freude, die Erkenntnisse und Zweifel, die sich daraus – nicht nur für Eltern – ergeben, hat Keller eine so klare wie poetische Sprache gefunden. Eine Einladung, sich dem Leben unverstellt zu öffnen.

Alle Titel auf einen Blick


Über den Autor

Bernhard Keller

Bernhard Keller

 Bernhard Keller lebt als Autor mit seiner Familie in München. Zuletzt erschien bei S. Fischer sein Roman "Spiel im Dunkeln".

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Babybuddha

Presse

"Elternbücher von Publizisten gibt es wie Sand am Meer, besonders oft sind es Vaterbücher, aber dieses hier sticht heraus: So schön, ehrlich, klug, ausdauernd und poetisch wurde wohl selten analysiert, was die Geburt eines Kindes mit Menschen macht, die dem Animalischen so entfremdet sind." Oliver Jungen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.06.16

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend