Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Am See
Kapka Kassabova

Am See

übersetzt aus dem Englischen von Brigitte Hilzensauer
Lieferstatus: sofort lieferbar Beim Buchhändler bestellen
Lieferstatus: sofort lieferbar myBookShop Über myBookShop bestellen
Details zum Buch
Reise zu meinen Vorfahren in Krieg und Frieden
  • Erscheinungsdatum: 15.03.2021
  • 416 Seiten
  • Zsolnay
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-552-07231-2
  • Deutschland: 26,00 €
  • Österreich: 26,80 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-552-07245-9
  • E-Book Deutschland: 19,99 €

Kapka Kassabova folgt am Ohridsee den Spuren ihrer Familie. Wie in „Die letzte Grenze“ reist sie in ihrem neuen Buch auf den Weg in den Osten und in ihre eigene Vergangenheit.

Fischer, Hausierer, Witwen, Waisen – Opfer, Täter und jene, denen es gelungen ist, sich aus den Verstrickungen zu befreien. Wie in einem Brennglas werden die Konflikte und Tragödien von Nationalstaaten in jenem Winkel Europas sichtbar, in den uns Kapka Kassabova führt: das zwischen Nordmazedonien, Albanien und Griechenland aufgeteilte Gebiet um den Ohrid- und Prespasee. Es ist verbunden mit ihrer eigenen Familiengeschichte, und so wird aus der Erkundung einer wunderschönen Gegend, ihrer Historie und politischen Verwerfungen eine Reise in die eigene Vergangenheit. Kassabova versteht es, die Zusammenhänge zwischen Topografie und Biografie bloßzulegen und Menschen zum Erzählen zu bringen, deren Schicksale die Zerrissenheit der Jahrhunderte spiegeln.

Kapka Kassabova

Kapka Kassabova

Kapka Kassabova wurde 1973 in Sofia geboren und lebt heute in den schottischen Highlands. Sie schreibt unter anderen für The Sunday Times, The Guardian und Vogue. Für Die letzte Grenze (Zsolnay 2018) wurde sie mit dem Nayef ...

Mehr über Kapka Kassabova

Weitere Bücher von Kapka Kassabova

Alle Bücher von Kapka Kassabova

Weitere Empfehlungen für Sie

Am See

Presse

„Kapka Kassabova hat eine faszinierende Gabe, die verworrene Geschichte einer Region, die ihr zudem verwandtschaftlich so nahesteht, in einem fesselnden Kaleidoskop von Reiseeindrücken, Gesprächen mit Menschen vom See und autobiographischen Reminiszenzen und familiengeschichtlichen Rückblicken für den Leser erlebbar zu machen.“ Oliver vom Hove, Wiener Zeitung, 30.04.21

„Es sind die Begegnungen mit Verwandten und Zufallsbekanntschaften, die kleinen Erlebnisse vor dem Wissen um die Weltgeschichte,
die dieses Buch einer Reise so lesenswert machen.“ Karin Waldner-Petutschnig, Kleine Zeitung, 10.04.21

„Man kann sich keine mitreißendere Gefährtin vorstellen.“ Die Welt am Sonntag, 21.02.21

„Am See ist Reisereportage, autobiografische Spurensuche und das Psychogramm einer politisch und historisch aufgeladenen Region und seiner Bewohner.“ Nadine Kreuzahler, rbb Kultur, 21.02.21

Termine

Über männliche Routen und weibliche Reisende Kapka Kassabova (Edinburgh) und Erika Fatland (Oslo) Moderation: Rosie Goldsmith (London) | Zur Veranstaltungs-Website

Krems-Stein a. d. Donau
Europäische Literaturtage Krems-Stein a. d. Donau

Alle Termine zum Buch
Alle Termine

Leseproben

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend