Alphabet des Augenblicks

Alphabet des Augenblicks

Milo De Angelis

Milo De Angelis ist eine der großen Stimmen der zeitgenössischen Lyrik in Italien. Illusionslos und melancholisch erzählt er voller Demut vom einfachen Leben in den Vororten von Mailand, vom flüchtigen Einklang der Menschen mit der Welt. Schemenhafte Figuren sprechen in einem Auto, einer Trambahn oder einem Bahnhof miteinander, Paare, die sich meist missverstehen, vor dem Hintergrund urbaner Landschaften mit ihren Bars, Fußballfeldern und neonbeleuchteten Kiosken. De Angelis, der hier eine Auswahl seiner besten Gedichte vorstellt, weiß, dass die Poesie selbst nur ein „Talisman des Nichts“ ist, die es dennoch zu behaupten gilt.


Über den Autor

Milo De Angelis

Milo De Angelis

Milo De Angelis, 1951 in Mailand geboren, ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Dichter Italiens. Seit seinem hoch gepriesenen Debüt Somiglianze (1976) hat er zahlreiche Gedichtbände veröffentlicht, zuletzt ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Alphabet des Augenblicks

Presse

"Gewiss ist, dass Milo De Angelis zu einem Großen unserer Zeit gehört." Anton Thuswaldner, ORF, 27.10.13

"Jenseits der Italien-Klischees." Maike Albath, Süddeutsche Zeitung, 21.11.14

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend