Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Alle Zeit der Welt
Thomas Girst

Alle Zeit der Welt

Lieferstatus: sofort lieferbar Beim Buchhändler bestellen
Lieferstatus: sofort lieferbar myBookShop Über myBookShop bestellen
Details zum Buch
  • Erscheinungsdatum: 11.03.2019
  • 208 Seiten
  • Hanser Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-26187-7
  • Deutschland: 17,00 €
  • Österreich: 17,50 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-26346-8
  • E-Book Deutschland: 12,99 €

Geschichten über erstaunliche Dinge, die sehr viel Zeit brauchen – Eine Feier der Langsamkeit gegen das Tempo der Gegenwart
Ein umfassendes Wörterbuch, an dem mehrere Generationen gearbeitet haben, oder ein französischer Briefträger, der auf seinem täglichen Gang Steine und Muscheln sammelt, aus denen er in 33 Jahren ganz alleine einen fantastischen Palast errichtet: Manches braucht eben etwas mehr Zeit. Thomas Girst versammelt höchst unterhaltsame Geschichten von Künstlern und Wissenschaftlern mit langem Atem – einer Fähigkeit, die vielen von uns heute fehlt. Doch wenn er sich Zeit lässt, sind dem Menschen große Dinge möglich. Wir müssen nur lernen, uns die Zeit zu nehmen. Dieses Buch erhebt Einspruch gegen das Diktat des Tempos.

Thomas Girst

Thomas Girst

Thomas Girst, geboren 1971, studierte Kunstgeschichte, Amerikanistik und Neuere Deutsche Literatur an der Universität Hamburg und an der New York University. Der ehemalige taz-Korrespondent verantwortet seit 2003 das internationale ...

Mehr über Thomas Girst

Weitere Empfehlungen für Sie

Alle Zeit der Welt

Videos

Thomas Girst beim TEDx Talk über das Thema Zeit

Alle Zeit der Welt

Bei Capriccio: Warum wir die Pause mehr schätzen sollten

Presse

"Eine Achtsamkeitsübung gegen das kurze Sofortglück unserer Zeit." Silke Weber, Zeit Wissen, 05.19

„Es ist ein schönes, kultiviertes Buch“. Ulf Poschardt, Die Welt, 20.04.19

"Girst bringt essayistisch schweifende Gedanken in einen strukturierten Rundkurs, dem man Schritt für Schritt folgen kann, und schafft damit ein Zeit-Kaleidoskop, in dem sich Bild an Bild gut fassbar aneinanderreiht." Andreas Kremla, Falter, 29.03.19

"Es hebt sich deutlich ab von anderen Sachbeiträgen zum Trendthema 'Entschleunigung'. ... Girst hat darin Geschichten gesammelt und mit opulenten Kommentaren und gewitzten Bezügen ausgeschmückt, die allesamt klarmachen, wie groß die Dinge sein können, die einem Menschen gelingen, wenn er sich Zeit lässt. ... Es lohnt sich, sich für Girsts schönes Büchlein etwas Zeit zu nehmen." Süddeutsche Zeitung Magazin, 27.03.19

5 Fragen an …

Thomas Girst

Sie erzählen Geschichten über erstaunliche Dinge, die sehr viel Zeit brauchen. Wollen Sie uns nervös machen?
Quark, im Gegenteil. Ich predige weder Digital Detox noch die Entschleunigung des Slow Movement. Der Dogmen sind genug. Es geht um Schönheit. Wozu der Mensch fähig ist, wenn er sich die Zeit dafür nimmt. In der Ära des Algorithmus verwende ich mich für den Zufall, in der Epoche der Abkürzung preise ich den Umweg.

Was hilft ein Lob des langen Atems, wenn mein E-Mail-Postfach überquillt?
Haben Sie jemals bemerkt, dass die, die am meisten beschäftigt sind, immer direkt auf E-Mails antworten. Gebt dem Kaiser was des Kaisers ist, hat Jesus laut Matthäus 22, 21 gesagt. Jeden Tag führe ich den Kampf mit der Inbox, dass sich rechts nicht der Scroll Button bildet. Ist das am Abend bewältigt, ist endlich die Zeit für den langen Atem gegeben.

Wo haben Sie ihre Geschichten gefunden?
Im Gespräch mit Bekannten und Freunden. Im Austausch mit Forschern und Wissenschaftlern. Das wichtigste in all meinem Tun, beruflich wie privat, ist mir der Erkenntnisgewinn. Tobias Heyl, den Lektor meines Buches bei Hanser, hatte ich gebeten, dieses Wort bis auf einmal in meinem Manuskript zu tilgen. Er fand es peinliche elfmal.

Ihre Lieblingsgeschichte? Und warum?
Das ist eine unfaire Frage. Von 28 Kapiteln sind mir 28 am Liebsten, alles andere wäre bösartig. Die Kapitel sind nicht nummeriert, es gibt keine Hierarchie. Vielleicht ist die Frage nach der Lieblingsgeschichte die des Nukleus, des Beginns. Mitte 2015 reiste ich mit einem Mietauto von Marseille aus nach Hauterives, um den »Palais ideal« zu sehen, den der Briefträger Ferdinand Cheval in über drei Jahrzehnten in seinem Gemüsegarten am Ufer der Galore erbaute. Eben dort entstand die Idee für Alle Zeit der Welt, mein erstes Buch in deutscher Sprache. Der unglaubliche Bau des Postboten wird folgerichtig direkt nach dem Vorwort vorgestellt.

Wieviel Zeit ist von der ersten Idee zu diesem Buch bis zum Abschluss des Manuskripts vergangen?
Ich habe lange an der Alliteration von »Things Take Time« festgehalten. Alle meine Ordner zum Buch begannen mit dem Kürzel »TTT«. Zunächst war ich schlussendlich vergeblich um einen englischsprachigen Verlag bemüht und habe das Buch 2016 mit 2-3 Probekapiteln entsprechend zu pitchen begonnen. Mitte 2017 bekundete Hanser dann Interesse und ich begann in den Skiferien im Januar 2018 meine Arbeit daran. Abgabe war im Oktober desselben Jahres.

Termine

Thomas Girst rät mit bei "Das literarische Quiz des BR zu Gast im Lyrik Kabinett". Mit dabei: Elisabeth Tworek und Andreas Trojan.

München
Stiftung Lyrik Kabinett,
Amalienstraße 83a,
80799 München

Thomas Girst: "Alle Zeit der Welt". | Zur Veranstaltungs-Website

Elmau
Schloss Elmau, Buchhandlung Dr. Ingeborg Prager,
Elmau 2,
82493 Elmau

Thomas Girst: "Alle Zeit der Welt". | Zur Veranstaltungs-Website

Saarbrücken
Buchhandlung St. Johann GmbH & Co KG,
Kronenstraße 6,
66111 Saarbrücken

Alle Termine zum Buch
Alle Termine

Leseproben

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend