Alle für Anuka

Alle für Anuka

Annette Pehnt

Kinderrevolte im Clubhotel: Philip wollte eigentlich mit seiner Familie Urlaub machen, doch plötzlich braucht Anuka seine Hilfe … Annette Pehnt erzählt von Mitgefühl und Solidarität unter Kindern.

Wie jedes Jahr verbringt Philip die Ferien im PalmenClub. Dort ist es herrlich. Und er sieht Anuka wieder! Doch die Elfjährige muss jeden Tag früh aufstehen, ihre Brüder wecken und zur Arbeit gehen. Denn sie gehört zu denen, die Urlaubern wie Philips Familie ihre Ferien erst so angenehm machen. Jetzt ist aber ihr kleiner Bruder Stefane krank und Anuka ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Arbeit, bei der sie pünktlich zu erscheinen hat, und dem fiebernden Stefane. Als dann auch noch Valencia, die ihr hilft, ihre Arbeit verliert, ist klar: Das lassen sich die Kinder nicht gefallen! Ein Buch über Armut und Ungerechtigkeit – aber auch darüber, was Freundschaft und Solidarität bewirken können.


Über den Autor

Annette Pehnt

Annette Pehnt

Annette Pehnt, 1967 geboren in Köln, studierte und arbeitete in Irland, Schottland, Australien und den USA. Heute lebt sie als Autorin mit ihrer Familie in Freiburg. 2001 veröffentlichte sie ihren ersten Roman; seither erhielt sie ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Annette Pehnt

Alle Bücher von Annette Pehnt

Weitere Empfehlungen für Sie

Alle für Anuka

Presse

"Eine Geschichte über Kinder, die ihre Sache gut machen, und damit ein Buch in bester Kästner-Manier – aber von heute." Hans ten Doornkaat, NZZ am Sonntag, 10.07.16

"’Alle für Anuka’ spielt an einem erfundenen Urlaubsort und ist mit schönen Bildern illustriert. Die Autorin erzählt aus zwei Blickwinkeln eine Geschichte von starken Kindern, die sich nicht alles gefallen lassen." Agnes Sonntag, Dein Spiegel, 23.06.16

"Die psychologisch nuancierten Schilderungen zählen zu den vielen Stärken dieses Buchs. Zu ihnen gehören auch die Illustrationen von Jutta Bauer, die die Figuren noch weiter über die üblichen Klischees hinausheben, als es der Text schon leistet.“ Matthias Heine, Die Welt, 19.03.16

„Mit Anuka schafft die Autorin eine Figur, die aus zwei Blickwinkeln beleuchtet, aufrichtig und dynamisch hervortritt.“ Claudia Theiner, Das Südtiroler Wochenmagazin, 25.08.16

„Die Geschichte sorgt selbst bei Erwachsenen für Gänsehaut … hochpolitisch.“ Antje Ehmann, Goethe-Institut, 14.10.16

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend