Yasmina Khadra

Yasmina Khadra ist das Pseudonym von Mohammed Moulessehoul. Der 1955 geborene Autor war hoher Offizier in der algerischen Armee. Wegen der strengen Zensurbestimmungen veröffentlichte er seine Kriminalromane mit Kommissar Llob unter dem Namen seiner Frau. Erst nachdem er im Dezember 2000 mit seiner Familie nach Frankreich ins Exil gegangen war, konnte er das Geheimnis um seine Identität lüften. Yasmina Khadra ist eine der wichtigsten Stimmen der arabischen Welt. 2007 leitete er für einige Jahre das Centre culturel algérien in Paris. Seine Romane sind in viele Sprachen übersetzt worden.

Yasmina Khadra

Awards

Bibliographie

Im Nagel & Kimche Verlag sind erschienen:
2006 Die Attentäterin. Roman. Aus dem Französischen von Regina Keil-Sagawe
2008 Die Sirenen von Bagdad. Roman. Aus dem Französischen von Regina Keil-Sagawe

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):
1999 Morituri. Kriminalroman
2000 Doppelweiß. Kriminalroman
2001 Herbst der Chimären. Kriminalroman
2002 Wovon die Wölfe träumen. Roman
2003 Die Schwalben von Kabul. Roman
2006 Nacht über Algier. Roman