Verena Moritz

Verena Moritz, geboren 1969 in Eisenstadt, ist Historikerin und lebt in Wien. Sie ist Mitarbeiterin in mehreren wissenschaftlichen Projekten zur Entwicklung Mittel- und Osteuropas im 20. Jahrhundert, zahlreiche Publikationen zur Geschichte Russlands und Österreichs, der Habsburgermonarchie und der Kommunistischen Internationale. Bei Deuticke (gemeinsam mit Hannes Leidinger) erschienen: Schwarzbuch der Habsburger (2003), Die Nacht des Kirpitschnikow. Eine andere Geschichte des Ersten Weltkriegs (2006), Die Republik Österreich 1918/2008 (2008).

Verena Moritz

Awards

Bibliographie

Im Deuticke Verlag sind erschienen
2003 Schwarzbuch der Habsburger. Die unrühmliche Geschichte eines Herrscherhauses
2006 Die Nacht des Kirpitschnikow. Eine andere Geschichte des Ersten Weltkriegs
2008 Die Republik Österreich 1918/2008. Überblick, Zwischenbilanz, Neubewertung

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
2003 Gefangenschaft, Revolution, Heimkehr
2004 Russisches Wien
2007 Im Zentrum der Macht