Umberto Saba

Umberto Saba (eigentlich Poli), geboren 1883 in Triest, wo er viele Jahre lang als Antiquar arbeitete. 1921 erschien eine Sammlung seiner Lyrik, die erste Fassung des Canzoniere, 1943 musste er wegen seiner jüdischen Herkunft aus Triest fliehen und kehrte 1946 zurück. Er erhieltdie erste große Anerkennung durch dem Premio Viareggio (1946). 1957 starb er in Görz. Auf Deutsch erschienen: Ernesto (1985), Das zerbrochene Glas (1991), Canzoniere (1997), Der Dichter, der Hund und das Huhn (Zsolnay, 1999)

Umberto Saba

Presse

"Sabas spezifische Mischung von Erzählung, Argument und Poesie auf minimalem Raum, hat ihren eigenen Reiz und Schärfe. Saba ist ein intelligenter Könner des Nebenbei, der auf keinen Fall auftrumpfen will; seine kleinen hinterlistigen Porträts lesen sich betont aufregungslos." Hans-Peter Kunisch, Süddeutsche Zeitung, 13.08.99

Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag ist erschienen
1999 Der Dichter, der Hund und das Huhn. Aus dem Italienischen von Anna Leube

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1985 Ernesto
1991 Das zerbrochene Glas
1997 Canzoniere