Roland Buti

Roland Buti

Roland Buti wurde 1964 in Lausanne geboren. Sein Studium der Literaturwissenschaften und Geschichte schloss er 1996 mit einer Dissertation ab, die Aufsehen erregte: Le refus de la modernité: la Ligue vaudoise, une extrême droite et la Suisse (1919-1945). Buti arbeite als Geschichtslehrer am Gymnasium und widmet sich daneben Forschung und Literatur. 1990 erschien der Erzählband Les âmes lestées, 2004 sein erster Roman, Un Nuage sur l'œil, der mit dem Prix Bibliomedia 2005 ausgezeichnet wurde. Der Roman Luce et Célie (2007) wurde in die Sélection Lettres frontière 2008 aufgenommen. Das Flirren am Horizont (frz. Le milieu de l'horizon) wurde nominiert für den Prix Médicis pour le meilleur roman 2013 und ausgezeichnet mit dem Schweizer Literaturpreis 2014.

Roland Buti

Awards

Bibliographie

Im Nagel & Kimche Verlag erschienen:
2014 Das Flirren am Horizont. Roman. Aus dem Französischen von Marlies Ruß